Westfälisches Brustzentrum

Rosa Muffins gegen Brustkrebs

"Titti-Muffin" hieß die Aktion des Brustzentrums. Auf dem Foto (v.l.n.r.): Oberärztin Jenci Palatty, Heiner Fischer von der Bäckerei Fischer am Rathaus, Klinikdirektor Prof. Dr. Thomas Schwenzer, Dr. Melanie Burghardt.

"Titti-Muffin" hieß die Aktion des Brustzentrums. Auf dem Foto (v.l.n.r.): Oberärztin Jenci Palatty, Heiner Fischer von der Bäckerei Fischer am Rathaus, Klinikdirektor Prof. Dr. Thomas Schwenzer, Dr. Melanie Burghardt.

Foto: Oliver Schaper

Dortmund.  Das war eine wirklich süße Aktion: Mit Muffins in Brustform hat das Westfälische Brustzentrum zusammen mit der Bäckerei Fischer am Rathaus vergangenen Samstag auf das Thema Brustkrebs aufmerksam gemacht. Vor der Bäckerei an der Betenstraße gab es zum Kuchen Infos zur Vorsorge und Selbstuntersuchung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

"Wir möchten vor allem gesunde Frauen ansprechen, damit sie sich mit dem Thema befassen und zur Früherkennung gehen", sagte Professor Dr. Thomas Schwenzer, der Direktor der Frauenklinik. "Es geht nicht nur um die Mammographie, sondern auch ums Selbstabtasten", sagte Oberärztin Dr. Jenci Palatty. "Das ist die entscheidende Untersuchung,auf die es ankommt"" Alle vier Wochen sollten Frauen die Brust selbst begutachten.

Die meisten Knoten finden die Patientinnen selbst. Das Brustzentrum bietet Kurse an, in denen die Teilnehmerinnen die richtige Methode dazu erlernen. "Brustkrebs ist heilbar, wenn man ihn früh erkennt", sagte Professor Dr. Schwenzer. Anlass für die Muffin-Aktion vor der Bäckerei in der Betenstraße war das zehnjährige Bestehen des Brustzentrums am Klinikum. Mehrere Hundert Patienten werden hier jedes Jahr beraten und behandelt.

Mit rosa Marzipandekor

900 Nussküchlein mit rosa Marzipandecor hat die Bäckerei Fischer am Rathaus zur Verfügung gestellt. Das Vorbild für die ungewöhnliche Kuchenform hat eine ähnliche Aktion in England geliefert. "Das provoziert vielleicht auch, aber Hauptsache, man redet mal darüber", sagte Dr. Jenci Palatty.

Bei vielen Passanten bestand Informationsbedarf. "Es gibt viele Fragen, bei denen man denken könnte, das müsste man wissen", sagte Dr. Palatty. Die Aktion hat sich also gelohnt.

Etwa 72 000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an Brustkrebs, ein Prozent davon sind Männer.

Das Westfälische Brustzentrum befindet sich im Klinikzentrum Mitte, Beurhausstraße 40. Infos gibt es auf klinikumdo.de Anmeldung zu den Kursen zur Selbstuntersuchung unter susanne.hartmann@klinikumdo.de oder Tel. 95320430.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben