Betreiber und öffentliche Hand uneins über zukünftige Millionenkosten

Finanzierung des THTR ungeklärt

Foto: Bilderberg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hamm. Fünf Monate vor Ablauf der Vereinbarung zwischen Bund, Land und Betreiber gibt es keine Einigung über die Finanzierung des stillgelegten Kernkraftwerks THTR 300 in Hamm-Uentrop.

Das Kraftwerk war 1989 keine vier Jahre nachdem es ans Netz ging, stillgelegt worden. Das Kraftwerk, das als sogenannter Hochtemperatur-Reaktor eine besonders sichere Alternative zu den üblichen Kernkraftwerken darstellen sollte, galt als irreparabel unsicher.

Die Projektkosten zum Bau bis zur Übernahme betrugen 2,05 Milliarden Euro. Davon trug der Bund 1,23 Milliarden, das Land 233 Millionen, der heutige Betreiber 167 Millionen, der Hersteller 100 Millionen und die beteiligten Elektrizitätswerke gar nichts.

Das stillgelegte Kraftwerk verursacht hohe Kosten. Bis Dezember 2009 sind dies nach Angaben der Hochtemperatur-Kernkraftwerk GmbH (HKG) 425 Millionen Euro. Bund und Land zahlten davon 273, HKG und Elektrizitätswerke 151,5 Millionen. HKG-Geschäftsführer Dr. Günther Dietrich erklärte der WR, die Verhandlungen über die Finanzierung liefen noch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben