Erstes NRW-Erziehungscamp öffnet

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bedburg-Hau. In die neue Jugendhilfeeinrichtung in Bedburg-Hau soll Ende der Woche die erste Jugendliche einziehen. Derzeit laufen die Vorbereitungen auf dem ehemaligen Bauernhof im Kreis Kleve auf Hochtouren.

Hier wird noch ein Vorhang angebracht, dort noch eine Blume aufgestellt. "Die Kinder und Jugendlichen sollen sich schließlich wohl und heimisch bei uns fühlen", sagt die Leiterin der Jugend- und Familienhilfe der Kaiserswerther Diakonie, Hilde Benninghoff-Giese.

Ende der Woche soll eine 14-Jährige als erste Jugendliche in das Haus "Ausblick" einziehen, das Familienminister Armin Laschet (CDU) Anfang des Jahres als erstes Erziehungscamp in NRW angekündigt hatte. Benninghoff-Giese hält von der Bezeichnung allerdings wenig. "Wir sprechen lieber von einer Jugendhilfeeinrichtung oder einer Wohngruppe." Ohnehin habe das Haus "Ausblick" nichts gemein mit den aus den USA bekannten Erziehungscamps. "In Amerika werden Jugendliche gedrillt und gebrochen. Das ist keineswegs unsere Absicht."

In Bedburg-Hau sollen die Kinder und Jugendlichen, die andere beraubten, erpressten oder verletzten, vielmehr auf ein normales Leben mit einem geregelten Alltag vorbereitet werden. "Unser pädagogisches Konzept baut auf einem klar strukturierten Tagesablauf auf", erläutert Benninghoff-Giese. Ziel sei es, Langeweile zu verhindern und dadurch zu vermeiden, dass die Bewohner auf "dumme Gedanken" kommen. Neben einem Antigewalttraining und Kochen gehört auch regelmäßiger Schulunterricht zum Tagesprogramm im "Ausblick".

Bis zu acht Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren wollen die Träger der Einrichtung, zu denen neben der Kaiserswerther Diakonie die Berliner EJF-Lazarus Gesellschaft gehört, aufnehmen. Bereits jetzt, rund drei Monate vor der offiziellen Eröffnung, liegen in Düsseldorf neun Anträge auf Aufnahme vor. "Wir prüfen nun, wer in unser Konzept passt", sagt Benninghoff-Giese. Wegen der großen Nachfrage prüft die Kaiserswerther Diakonie bereits, wo sie einen zweiten Standort eröffnen kann, bis spätestens Anfang 2009 soll es den zweiten "Ausblick" geben. (ddp)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben