Mahlzeit

Restaurant-Karussell: Menü-Angebote inklusive Weine

Begleitende Weine gehören zum Menü dazu. Der Gast mag lieber Bier? Auch kein Problem!

Begleitende Weine gehören zum Menü dazu. Der Gast mag lieber Bier? Auch kein Problem!

Foto: Lars Heidrich

Essen.   Das Restaurant-Karussell in Essen und Umgebung startet wieder am 25. Januar: Lokale bieten Menüs zu fairen Preisen. Die Weine sind inklusive.

Das klingt köstlich: Cappuccino von Hummer und Zitronengras, Waldpilz-Cannelloni, Tournedos vom Kalb im Serranomantel sowie Mille-feuille von Schokolade und Tonkabohne. Und das Schönste ist: Man muss sich zwischen den Speisen nicht mal entscheiden. Denn viele Restaurants in unserer Region, darunter das Haus Gimken in Essen, haben wieder Menüs zusammengestellt. Zu einem fairen Preis samt begleitender Weine oder Biere.

Das „Restaurant-Karussell“ dreht am Freitag, 25. Januar, seine erste Runde. Die letzte Fahrt ist am 24. März. Und da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, gibt’s hier einen kleinen Vorgeschmack.

Seehecht oder Schwarzfederhuhn

Das Jagdhaus Schellenberg in Essen serviert zum Beispiel Wachtelbrust als ersten Gang, dann Spinatschaumsuppe, Seehecht oder Schwarzfederhuhn als Hauptspeise und Macadamianuss-Schnitte als süßen Abschluss. Mit 78 Euro zählt es zu den hochpreisigen Menüs. Einige sind auch für unter 55 Euro zu haben. Etwa beim Hülsmannshof in Essen (52 €): Feldsalat mit gebratener Blutwurst sowie Apfel Relish, getrüffeltes Pastinakensüppchen, Wolfsbarsch, Lachs und Wildgarnele oder Semerrolle von der Färse sowie Dessert-Variationen.

Das Restaurant-Karussell bietet in der Regel vier Gänge. Bei der Hauptspeise kann man zwischen einem Fisch- und einem Fleischgericht wählen. Wobei auch ein paar wenige Restaurants rein vegetarische Menüs anbieten, die etwas günstiger sind. Bei dem anfangs genannten Angebot im Haus Gimken reduziert sich der Preis von 65 auf 49 Euro.

Menüs ohne Fisch oder Fleisch

Hierzulande bedeutet exquisites Essen oft immer noch: Fisch oder Fleisch. Dabei klingen die vegetarischen Speisen durchaus verlockend. „Mölleckens Altes Zollhaus“ serviert etwa Pistazien-Pasta an Zitronen-Kapern-Öl an gebratenem Fenchel als Hauptgang. Und der Schmachtenbergshof in Essen gratiniert Zucchinischiffchen, die mit Kirschtomaten und Schafskäse gefüllt sind.

Nur Veganer können keine Runde drehen. In der Broschüre, in der alle Menüs aufgelistet sind, macht man ihnen noch Hoffnung. Neben einem grünen Zeichen steht da anfangs: „Unsere veganen Gerichte erkennen Sie an diesem Symbol.“ Doch blättert man sich durchs Angebot, findet man das Zeichen neben keiner einzigen der aufgelisteten Speisen.

In Essen, Mülheim, Duisburg, Oberhausen und Wesel

Die meisten der Restaurants, die zur Karussellfahrt laden, findet man in Essen. Aber auch Mülheim, Duisburg, Oberhausen und Wesel sind mit ein paar Adressen vertreten. Menü-Profis werden jetzt stutzen: Hat sich das Karussell in den vergangenen Jahren nicht auch in anderen Städten in unserer Region gedreht? Das tut es auch in diesem Frühjahr, ab dem 1. Februar. Mehr zum zweiten Anbieter, dem „Menue-Karussell“, lesen Sie in der nächsten „Mahlzeit“.

So steigen Sie ein ins Restaurant-Karussell

Restaurant-Karussell startet am 25. Januar. Letzte Fahrt ist am 24. März. Weitere Informationen: essen-geniessen.de

Die Broschüre mit allen Menüs steht im Internet: essen-geniessen.de. Zudem liegt sie in den rund 30 teilnehmenden Restaurants aus. Bitte schon bei der Reservierung angeben, wenn Sie ein Menü genießen möchten. Für Paare gibt es ein spezielles Geschenk: Wählen beide das Karussell-Menü, bekommen sie am Ende noch eine kleine Flasche Wein (0,375 l) für zu Hause. Weitere Informationen: 0201/8 62 09 0.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben