Mahlzeit

La Fiamma in Essen – Ein guter Lieferservice wird sesshaft!

Appetitlich überbacken:

Appetitlich überbacken:

Foto: Maren Schürmann

Essen.   Bisher gab’s die leckeren Salate und die Pizza von La Fiamma in Essen immer nur zu Hause. Jetzt hat der Lieferservice ein Restaurant eröffnet.

Genug von Gans und Glühwein? Nach den Feiertagen fällt es ja leichter, gesund zu essen. Insbesondere wenn der Salat so lecker schmeckt wie bei La Fiamma. Der Pizza-Service mit drei Anlaufstellen in Essen und einer Station in Gladbeck hat nun ein richtiges Restaurant in Essen-Holsterhausen aufgemacht.

Das Lokal ist nur wenige Schritte vom Lieferdienst an der Gemarkenstraße entfernt, wo nur ein Tisch für kurze Wartezeiten steht. Im neuen Raum sind es ein paar mehr. Die sind zum Teil so lang, dass wir uns einfach zu einer Gruppe dazusetzen. Der „Insalata Mista“ wird hier nicht übersetzt mit gähnend-langweiligem Eisbergsalat, Gurkenscheiben, Tomaten und Mais. Bei La Fiamma werden verschiedene frische Blattsalate gemischt. Und zu den üblichen Zutaten kommen noch Scheiben von frischen Champignons und sogar Fenchel. Drei Soßen stehen zur Wahl. Ich nehme das Balsamico-Dressing. Das ist das gleiche wie beim Bestellservice – und auch beim Preis gibt es keinen Unterschied: sehr faire 5 €. Allein der kleine Kräuterdip, der sonst den Salat begleitet, fehlt im Restaurant.

Locker und knusprig zugleich

Bei einem Bringdienst ist die Pizza ja schnell mal lau. Hier kommt sie schön heiß auf den Tisch. Die Tochter meiner Freundin nimmt Pizza Caprese (8,90 €) – und ist sehr zufrieden. Neben Mozzarella, der hier jede Pizza krönt, ist diese zudem belegt mit Kirschtomaten und Basilikumblättern. Es hätten lediglich noch ein paar mehr sein können. Und bei „Vegetariana“ (8,90 €), die meine Freundin wählt, ist die Zucchini etwas zu bissfest. Ansonsten ist die Pizza gut belegt mit Auberginen, Paprika und Zwiebeln. Der Boden ist locker und knusprig zugleich – und unten drunter auch nicht zu dunkel.

Da der Testbesuch vor Weihnachten war, verlangte mein Appetit noch nach „Crespelle Spinaci e ricotta“ (10,50 €): Das sind Crêpes, die an Cannelloni erinnern, gefüllt mit Spinat und dem italienischen Frischkäse. Das schmeckt, aber Salat und Pizza gefallen mir weitaus besser. Die Tomaten-Béchamel-Soße hätte mehr Gewürze vertragen, ein paar Kräuter, etwas Knoblauch.

Neugierig bin ich auf Tiramisu (5 €) und Panna Cotta (4,50 €). Aber nach dem großzügig auf dem Gericht verteilten Käse – Mozzarella und Parmesan – muss ich passen. Einen Rotwein genieße ich trotzdem noch, einen guten Primitivo (0,2l für 5,90 €). Prost – auf ein glückliches und genussvolles neues Jahr!

Adresse: Restaurant La Fiamma, Kahrstr. 91, Essen, 0201/61753143, pizzerialafiamma.de (das Lokal wird da noch nicht erwähnt)

Küche: Gute italienische Pizza-Küche. Die Salate sind super! Mittagstisch bis 15 Uhr. Zudem eine Tageskarte mit Fisch- und Fleischgerichten.

Ambiente: Modern, aber nicht zu kühl. Lange Holztische, bequeme Stühle. Hübsche Wand-Deko: Schwarz-Weiß-Straßenkarten von Rom, Turin oder Bologna.

Service: Die Pizza gibt es nur in einer Größe (Durchmesser: 32 cm). Freundlicher Service. Aber längere Wartezeit als beim Bestellservice um die Ecke.

Preise: Für einen Lieferdienst teils etwas teurer, für ein Lokal sehr in Ordnung. Pizza Pescatore: Meeresfrüchte, Black Tiger Gambas, Knobi: 10,90 €.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben