FC Schalke 04

WM-Quali: Ehemaliger Schalke-Mann trifft gegen Schöpf-Team

Lesedauer: 2 Minuten
Der ehemalige Schalker Pierre-Emile Højbjerg von Tottenham Hotspur – hier gegen Österreichs Stefan Ilsanker von Eintracht Frankfurt (links) – traf beim 4:0-Sieg Dänemarks im Wiener Ernst-Happel-Stadion zum 3:0.

Der ehemalige Schalker Pierre-Emile Højbjerg von Tottenham Hotspur – hier gegen Österreichs Stefan Ilsanker von Eintracht Frankfurt (links) – traf beim 4:0-Sieg Dänemarks im Wiener Ernst-Happel-Stadion zum 3:0.

Foto: Georg Hochmuth / dpa

Sarajevo/Wien.  In der WM-Qualifikation siegt Dänemark mit 4:0 in Österreich. Schalkes Kolašinac und Bosnien-Herzegowina belohnen sich gegen Weltmeister nicht.

Sead Kolašinac, der Kapitän des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, und die Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas waren in der WM-Qualifikation in der Gruppe D ganz nah an einer Überraschung, mussten sich nach einer starken Leistung aber im Stadion Grbavica in Sarajevo dem Weltmeister aus Frankreich beugen. In der Gruppe F im Wiener Ernst-Happel-Stadion saßen die beiden Schalker nur auf der Bank und sahen einen 4:0-Sieg Dänemarks in Österreich.

Hintergründe und Informationen zum FC Schalke 04 finden Sie hier.

Sieben Tage nach dem 2:2 im Auftaktspiel der WM-Qualifikation gegen Finnland, als der ehemalige Schalker Teemu Pukki zweimal für die Skandinavier getroffen hatte, waren Sead Kolašinac, der 90 Minuten durchspielte, und Bosnien-Herzegowina von ihrem zumindest zweiten Punkt nicht weit entfernt. In der 60. Minute aber köpfte Antoine Griezmann, der Stürmer des FC Barcelona, den 1:0-Siegtreffer für die Equipe Tricolore.

Frankreich führt die Tabelle der Gruppe D vor der Ukraine an

In der Tabelle der Gruppe D der WM-Qualifikation liegen die Franzosen mit sieben Punkten aus drei Spielen vorne. Auf den Plätzen folgen die Ukraine (drei Zähler) sowie mit jeweils erst zwei Partien Finnland (zwei Punkte), Bosnien-Herzegowina und Kasachstan, die beide jeweils einen Zähler haben.

Weitere Artikel zum FC Schalke 04:

Die Bosse auf Schalke hinter Rudi Assauers Schatten
Peter Knäbel: Wie der Sportvorstand Schalkes Identität stärken will
U23: Diese sieben Spieler müssen Schalke verlassen
Schalkes Aufsichtsrats-Chef Buchta: Bedroht und angefeindet

Nach der Tabelle vor dem Anpfiff war es das Doch spitze war in dieser Begegnung, in der die beiden Königsblauen – bei den Skandinaviern und Alessandro Schöpf beim ÖFB-Team von Trainer Franco Foda – nicht zum Einsatz kamen, nur der Europameister von 1992.

Der ehemalige Schalker Pierre-Emile Højbjerg trifft zum 3:0

Die Österreicher offenbarten nach dem 0:0 zur Pause in der Defensive immer wieder Schwächen und kassierten vier Gegentreffer. Andreas Skov Olsen vom FC Bologna (58., 73.), Joakim Maehle von Atalanta Bergamo (63.) und Pierre-Emile Højbjerg von Tottenham Hotspur (67.), der in der Saison 2015/16 insgesamt 30 Pflichtspiele für den FC Schalke 04 absolviert hatte, erzielten die Treffer.

Damit hat Dänemark im dritten Spiel den dritten Sieg gefeiert und führt in der Gruppe F mit neun Punkten vor Schottland (fünf), Israel, Österreich (jeweils vier), den Färöer und Moldawien, die beide jeweils einen Zähler haben. (AHa)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben