Airline

Verdi-Streik: Das müssen Lufthansa-Fluggäste jetzt wissen

In diesen Fällen haben Fluggäste das Recht auf Entschädigung

In diesen Fällen haben Fluggäste das Recht auf Entschädigung
Beschreibung anzeigen

Berlin  Lufthansa streicht am Dienstag mehr als 800 Flüge, weil die Gewerkschaft Verdi streikt. Was müssen die Betroffenen nun beachten?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr als 90.000 Fluggäste sind am Dienstag laut Lufthansa vom Verdi-Streik betroffen. Die Gewerkschaft bestreikt die Flughäfen Frankfurt, München, Köln und Bremen. Wegen innerdeutscher Verbindungen sind aber auch andere Flughäfen betroffen. Wir sammeln die wichtigsten Fakten und Hilfestellungen für Flugreisende.

1. Ersatzflugplan

Die Lufthansa hat auf ihrer Website alle wichtigen Informationen zusammengefasst. Hilfe finden Fluggäste ganz oben auf der Seite unter „Aktuelle Fluginformationen“ - mit einem Klick gelangt man auf eine Unterseite mit allen wichtigen Informationen.

Lufthansa-Fluggäste werden gebeten, sich vor Reiseantritt auf Lufthansa.com über den Status ihres Fluges zu informieren. Das gelingt über den „Flug Status“, bei dem der Nutzer Abflugs- und Ankunftsort sowie Uhrzeit und Datum seines Fluges eingeben muss. Die Lufthansa veröffentlichte auch einen Ersatzflugplan.

Fluggäste, die entsprechende Kontaktdaten hinterlegt haben, werden aktiv per SMS oder E-Mail über Änderungen informiert, hießt es seitens der Fluggesellschaft. Ihre Kontaktdaten können Reisende auf www.lufthansa.com unter der Rubrik „Meine Buchungen“ eintragen, einsehen und ändern.

2. Auf Deutsche Bahn umsteigen

Zumindest für innerdeutsche Strecken können Passagiere die Deutsche Bahn nutzen, heißt es bei der Lufthansa. Dazu können Fluggäste ihr Ticket auf der Internetseite unter „Meine Buchungen“ in einen Fahrschein der Deutschen Bahn umwandeln.

Wenn die Umbuchung aus zeitlichen Gründen nicht ausreicht, empfiehlt die Lufthansa den Kauf einer Bahn-Fahrkarte, welche die Airline dann später erstattet. Dazu heißt es auf der Website: „Wir bitten Sie, nach Abschluss Ihrer Reise die Erstattung Ihres Flugtickets bei Ihrem ausstellenden Büro anzufragen.“

3. Reisebüro-Kunden

Wer sein Ticket über ein Reisebüro oder über einen Reiseveranstalter gebucht hat, kann sich auch direkt dorthin wenden.

4. Service-Center der Lufthansa

Für weitere Fragen sollten sich Reisende an das Service-Center der Airline wenden: +49(0)69-86-799-799. Detaillierte Informationen zu ihren Fluggastrechten sammelt die Fluglinie für Betroffene auf dieser Website. Allgemeine Informationen zu Fluggastrechten finden Lufthansa-Kunden hier. (les)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik