Fernsehen

Unitymedia schaltet analoges TV ab – Das müssen Sie wissen

Unitymedia stellt in NRW sein analoges TV-Angebot ab.

Foto: dpa

Unitymedia stellt in NRW sein analoges TV-Angebot ab. Foto: dpa

Nordrhein-Westfalen.  Unitymedia schaltet am Dienstag das analoge Kabel-Signal in NRW ab. Wer einen älteren Fernseher hat, braucht einen Digital-Receiver.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für Unitymedia-Kunden gibt es ab sofort eine Möglichkeit weniger, Fernsehsender zu empfangen. Der Netzbetreiber schaltet das analoge Kabel-Signal in Nordrhein-Westfalen schrittweise ab. Die Maßnahme hat in der letzten Woche hat im südlichen Teil von NRW begonnen. Am Dienstag wird das Signal nun in den nördlichen Regionen abgeschaltet.

Kunden bleibt nichts anderes übrig, als den Anbieter zu wechseln oder auf digitales Fernsehen umzuschalten. Wer bereits einen modernen Fernseher mit "DVB-C"-Empfänger hat, kann das ohne Probleme tun. Laut der Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik (gfu) sind Geräte, die nach 2010 hergestellt worden sind, in der Regel mit diesem Tuner ausgestattet.

Analoges Signal liefert weniger Sender

Kunden mit einem älteren Fernseher brauchen allerdings einen zusätzlichen Digital-Receiver, um weiter fernzusehen. Die Anzahl der Sender ist ein weiterer Hinweis dafür, dass man bisher ein analoges Signal nutzt. Wer zurzeit weniger als 25 Sender zur Verfügung hat, muss auf das digitale Signal umstellen.

Die wenigen Sender im analogen Kabel-TV seien auch ein Grund dafür, dass sich Unitymedia für diesen Schritt entschieden hat, so die Gfu. Bis zu acht mal so viele Programme wie bisher können nach dem Wechsel empfangen werden.

Für alle, die sich noch unsicher sind, ob sie die Umstellung betrifft, bietet Unitymedia einen "Quick-Check" auf seiner Webseite. (liwi)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik