Feiertag

Frische Brötchen an Pfingsten: Welche Bäcker geöffnet haben

Wer am Pfingstmontag Brötchen essen will, sollte diese am besten schon am Sonntag kaufen.

Foto: dpa

Wer am Pfingstmontag Brötchen essen will, sollte diese am besten schon am Sonntag kaufen. Foto: dpa

NRW.  Für Bäckereien gelten an Pfingsten besondere Öffnungszeiten. Am Pfingstsonntag ist es leichter an frische Brötchen zu kommen als am Montag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie an vielen Feiertagen stellen sich auch am Pfingstwochenende 2018 viele Verbraucher die Frage: Wann bekomme ich bei meinem Bäcker frische Brötchen? Pfingsten gehört zusammen mit Weihnachten und Ostern zu den Festen, für die das Ladenöffnungsgesetz NRW eine Sonderregelung beinhaltet.

Dieses Gesetz besagt, dass Bäckereien am Pfingstsonntag geöffnet haben dürfen, am Pfingstmontag aber nicht. Generell darf zu Ostern, Pfingsten und Weihnachten nur am jeweils ersten Feiertag verkauft werden. Die allgemeinen Öffnungszeiten der Bäckereien in der Übersicht für 2018 finden Sie hier.

Am Sonntag kommt man leicht an frische Brötchen

Am Pfingstsonntag haben die meisten Bäckereien der Region, wie Löscher oder Döbbe, zu den regulären Sonntagsöffnungszeiten geöffnet. Auch die Bäckereien Malzers und Bolten, mit Filialen in Duisburg, Bochum und Witten, verkaufen am 21. Mai in vielen Filialen zu den gewohnten Zeiten ihre Brötchen.

An beiden Tagen geschlossen haben beispielsweise die Filialen der Bäckerei Holtkamp in Essen. Das mache man dort seit Jahren so. Die beiden Verkaufstage würden sich für das Unternehmen nicht lohnen und man wolle den Mitarbeitern auch mal zwei Tage Ruhe gönnen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens.

Kornbäcker in Oberhausen hat auch am Montag auf

Am Sonntag haben, wie in jeder Woche, auch viele Filialen der Kornbäcker Bäckerei geöffnet. Und auch am Montag öffnen mehrere Filialen der Kette. Unter anderem in Essen auf der Katernberger Straße und drei Filialen in Oberhausen, auf der Roggenstraße, der Thüringer Straße und der Dudelerstraße.

Dass Bäckereien teilweise doch am Montag öffnen, kann verschiedene Gründe haben. Cafés dürfen beispielsweise geöffnet sein. Bietet die Bäckerei also auch Kaffee und Kuchen an, gilt hier die Ausnahmeregelung und sie darf öffnen. Sie dürften dann jedoch keine Brötchen anbieten. Ob das Ladenöffnungsesetz eingehalten wird, kontrolliert das Ordnungsamt. Wer dagegen verstößt, riskiert eine Strafe von bis zu 5000 Euro. (ea)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik