Petra Grotkamp übergibt an ihre Kinder

Essen.   Petra Grotkamp, die bisherige Hauptgesellschafterin der Funke Mediengruppe, in der auch diese Zeitung erscheint, übergibt den Vorsitz des Aufsichtsrats zum 1. Januar 2018 an ihre Tochter Julia Becker. Zudem überträgt sie ihre Anteile zu gleichen Teilen an ihre drei Kinder Niklas Jakob Wilcke, Julia Becker und Nora Marx. Das gab sie in einem Interview bekannt, das das Medienmagazin „Kress Pro“ mit ihr und ihrer Tochter Julia Becker führte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Petra Grotkamp, die bisherige Hauptgesellschafterin der Funke Mediengruppe, in der auch diese Zeitung erscheint, übergibt den Vorsitz des Aufsichtsrats zum 1. Januar 2018 an ihre Tochter Julia Becker. Zudem überträgt sie ihre Anteile zu gleichen Teilen an ihre drei Kinder Niklas Jakob Wilcke, Julia Becker und Nora Marx. Das gab sie in einem Interview bekannt, das das Medienmagazin „Kress Pro“ mit ihr und ihrer Tochter Julia Becker führte.

„Durch ihre bisherigen Aufgaben im Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss haben sich meine drei Kinder Niklas Jakob Wilcke, Julia Becker und Nora Marx bereits mit viel Engagement in die Verlagsthemen eingearbeitet und spielen seitdem bei allen Entscheidungen eine wichtige Rolle“, sagte Grotkamp. „Ich freue mich, dass sie sich sehr im und für das Unternehmen einbringen und damit das Lebenswerk meines Vaters Jakob Funke, der dieses Medienhaus gemeinsam mit Erich Brost gegründet hat, würdigen. Damit wird ein Stück Familiengeschichte erfolgreich fortgeschrieben.“ Kress hatte Petra Grotkamp, die weiter dem Funke-Aufsichtsrat angehören wird, 2016 zur „Verlegerin des Jahres“ gekürt. Kaum jemand in der Branche habe den Glauben an das Kerngeschäft, die Tageszeitungen, so nachhaltig dokumentiert wie die jüngste Tochter von WAZ-Gründer Funke, so die Begründung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik