Corona

Corona-Krise: Auch deutsche Initiativen rufen zu Applaus auf

Gegen den Corona-Blues: Italiener musizieren an Fenstern und auf Balkonen

Musik hallt durch die menschenleeren Gassen wie bei einem Straßenfest: Angesichts des Coronavirus verabreden sich die Italiener in diesen Tagen an Fenstern und auf Balkonen für gemeinsame Konzerte. / TO COMPLETE VIDI1PV62N_EN

Beschreibung anzeigen

Castrop-Rauxel.  Ähnlich wie in Spanien und in Italien wollen auch Bürger in Castrop-Rauxel den Helfern in der Corona-Krise mit Applaus am offenen Fenster danken.

Die Videos aus Italien und Spanien sind längst um die Welt gegangen: Wie Menschen am oder auf ihrem Balkon stehen und all den Helfern, Ärzten, Feuerwehrleuten und Pflegern mit kollektivem Applaus für ihren Einsatz in der Corona-Krise danken. Die Aktion könnte nun auch Vorbild für deutsche Initiativen sein.

Wie die Ruhrnachrichten berichten, wurde ein entsprechender Vorschlag in der geschlossenen Facebook-Gruppe „Du bist Castroper, wenn...“ mit viel Begeisterung aufgenommen. In der Einladung für Dienstag, 17. März, um 21 Uhr „am offenen Fenster“ heißt es: „Lasst uns mit einer Geste zusammenhalten und unseren Ärzten, Sanitätern, Krankenpflegern und all den Helden, die gerade jetzt für unsere Gesundheit und für unsere Sicherheit sorgen, am Dienstag um 21 Uhr mit einem Applaus nach spanischem Vorbild danken.“

„Solidarität ist die schönste Seite der Menschheit“

In einer weiteren auf Facebook erstellten Veranstaltung heißt es „Solidarität ist die schönste Seite der Menschheit“: Auch dort wird für Dienstagabend zum kollektiven Dank aufgerufen.

In unterschiedlichsten Sprachen finden sich zahlreiche ähnliche Aufrufe. In Österreich wollen sich an einer ähnlichen Solidaritätsbekundung am Montagabend tausende Bürger beteiligen. (JeS)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben