Rassegeflügel ausgestellt

Züchter einig: Besser hätte das Jubiläum nicht laufen können

Die Rassegeflügelzucht ist viel mehr, als das, was sie womöglich im ersten Moment verspricht: Es ist ein Hobby und eine Leidenschaft für Groß und Klein. 

Die Rassegeflügelzucht ist viel mehr, als das, was sie womöglich im ersten Moment verspricht: Es ist ein Hobby und eine Leidenschaft für Groß und Klein. 

Foto: Emma Rothenpieler

Arfeld.  Wir haben alles richtig gemacht. Es läuft sehr gut und unsere Besucherzahlen sind enorm”, freute sich Wilhelm Hüster.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

90 Jahre Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) Arfeld und Umgebung – das feierte der Verein jetzt ausgiebig – und zwar mit einer Jubiläums-Stammschau in der Arfelder Turnhalle am Sportplatz. Über 200 Tiere, darunter Zier- und Wassergeflügel und verschiedene Tauben- und Hühnerrassen zogen zahlreiche neugierige Besucher an.

Der Verein konnte vor allem mit der schön eingerichteten Halle punkten: Liebevoll und mit viel Detail schmückten große Volieren, Freigehege und Teichanlagen die Räumlichkeit. Ein weiteres Highlight machte der Außenbereich in einem großen, lichtdurchfluteten Zelt aus, in dem das Wassergeflügel seinen Platz gefunden hatte: Neben den bunten Tieren sorgten hier eine Holzbrücke und ein Wasserfall für das gewisse Extra.

„Das Besondere dieses Jahr ist, dass wir ausschließlich eine Stammschau haben. Ein Stamm heißt: Jeweils ein männliches Tier sowie ein bis zwei weibliche Tiere werden gemeinsam präsentiert und auch als Einheit bewertet”, erklärt Vorsitzender Wilhelm Hüster. Vor allem für Familien war die vielfältige Ausstellung ein beliebtes Ausflugsziel – eine große Tombola, Kaffee und Kuchen, warme Speisen und erfrischende Getränke rundeten diesen ab.

24 Aussteller

Die 16 Aussteller der Seniorengruppen und acht Aussteller aus der Jugendgruppe standen für Fragen selbstverständlich zur Verfügung. „Wir haben alles richtig gemacht. Es läuft sehr gut und unsere Besucherzahlen sind enorm”, freute sich Hüster. Und er weiß auch – Die hohen Besucherzahlen hängen mitunter davon ab, wie man solch eine Tierschau herrichtet: „Es ist hier vergleichsweise zu anderen Ausstellungen wirklich top. Ich finde, es sieht sehr ansprechend aus – und es ist mal etwas anderes, als nur aneinandergereihte Käfige. Vor allem für die kleinen Besucher ist das schön.”

Der RGZV Arfeld und Umgebung ist sich einig – besser hätte das große Jubiläum nicht laufen können: „Wir machen eine gute Vereinsarbeit und haben viele Helfer für die Gestaltung und den Ablauf der Schau. Man sieht: Es ist immer wieder einen Familienausflug wert.”

Die Auszeichnungen

Jubiläumsband Ziergeflügel: Heinrich Marburger (Zierenten)

Jubiläumsband Groß- und Wassergeflügel: Jörg Müller (Hochbrutflugenten, blau-dunkelwildfarbig)

Jubiläumsband große Hühner: Heinrich Sonneborn (Vorwerkhühner)

Jubiläumsband Zwerghühner: Hans Limper (Zwerg Dresdner, weiß)

Jubiläumsband Tauben: Christian Hüster (Rheinische Ringschläger, rotfahl)

Jubiläumsband Jugend: Ben Bettelhäuser (Hochbrutflugenten, dunkel-wildfarbig), Annabelle Born (Seidenhühner, schwarz)

Landesverbandsehrenpreis Westfalen-Lippe: Jan Moritz Spies (New Hamsphire, goldbraun), Heinrich Marburger (Bahamaente)

Jugend-Landesverbandsehrenpreis Westfalen-Lippe: Florian Spies (Zwerg Amrocks, gestreift), Soen Bettelhäuser (Hochbrutflugenten, blau-wildfarbig)

Kreisverbandsehrenpreis: Heinrich Marburger (Hawaiigänse), Stephanie Bettelhäuser (Celler Gänse), Jonas Schneider (Vorwerkhühner)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben