Pferdezucht

Wittgenstein: Stutenschau fast ohne Publikum

Die Zuchtgemeinschaft Grede stellt ihre Stute und das fuchsweiße Fohlen bei der Stutenschau auf dem Stünzel vor.

Die Zuchtgemeinschaft Grede stellt ihre Stute und das fuchsweiße Fohlen bei der Stutenschau auf dem Stünzel vor.

Foto: Lars-Peter Dickel / WP

Auch ohne viele Zuschauer ist die Zuchtschau wichtig für Pferdehalter aus Südwestfalen. Über 50 Tiere wurden vorgeführt.

Ein ungewohntes Bild: Fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurden am Freitag Stuten und Fohlen auf dem Festplatz auf dem Stünzel bewertet. Der Pferdezuchtverein Wittgenstein hatte die für Züchter und Pferdehalter so wichtige Veranstaltung unter Corona-Richtlinien organisiert. Pro ausgestelltem Tier waren nur zwei Begleitpersonen erlaubt. Dennoch hatten sich einige wenige Schaulustige in den Buchehochwald „verirrt“ und begutachteten die Tiere aus ihrer Perspektive. Der kommissarische Leiter der Bewertungskommission des Westfälischen Pferdestammbuchs aus Münster-Handorf, Thomas Münch, sah einige Kandidatinnen mit hervorragenden Merkmalen, die sich für die Zucht hervorragend eignen. Deshalb ist die Schau für Pferdehalter so wichtig.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben