Polizei warnt Senioren

Telefonbetrüger in Siegen-Wittgenstein wieder aktiv

Heute kam es im Kreisgebiet zu mehreren Versuchen des sogenannten Enkeltricks.

Heute kam es im Kreisgebiet zu mehreren Versuchen des sogenannten Enkeltricks.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Siegen-Wittgenstein.  Heute kam es im Kreisgebiet zu mehreren Versuchen des sogenannten Enkeltricks, sagt die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nachdem in letzter Zeit Betrüger mit der Masche des „falschen Polizeibeamten“ im Kreisgebiet versucht haben, zumeist ältere Leute um ihr Erspartes zu bringen (allein mehr als 20 Versuche in der letzten Woche), scheint nun der „Enkeltrick“ wieder aufzutauchen. Heute kam es im Kreisgebiet zu mehreren Versuchen des sogenannten Enkeltricks. In allen Fällen gaben sich die Täter am Telefon als Familienmitglieder aus, die wegen einer finanziellen Notlage Geld forderten. Alle Angerufenen witterten den Betrug und beendeten das Gespräch. Die Polizei warnt vor diesem sogenannten Enkeltrick und ähnlichen Betrugsmaschen. Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Vermögens- oder Familienverhältnissen. Seien Sie misstrauisch, halten Sie Rücksprache mit echten Freunden und Verwandten und melden Sie verdächtige Anrufe der Polizei. Im Zweifelsfalle wenden Sie sich unter der Notrufnummer 110 an die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben