Neuer Themenwanderweg bei Hesselbach verbindet Hessen und NRW - Einweihung im Mai 2009

Schöne Aussichten vom Boxbachpfad

Foto: WR

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hesselbach. Schöne Aussichten für und auf Hesselbach. Mit dem „Boxbachpfad” verläuft künftig ein weiterer attraktiver Themenwanderweg durch den Wittgensteiner Süden.

Noch ist er nicht offiziell eingeweiht, aber sechs Hesselbacherinnen laufen ihn regelmäßig. Immer dienstagmorgens treffen sich die Damen, um mit ihren Nordic Walking Stöcken eine lange Runde zu drehen, die Luft und die Natur zu genießen. Die „Insiderinnen” sind aber nicht die einzigen, die den „Boxbachpfad” kennen und laufend erleben möchten, das bestätigt die Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereines Hesselbach, Veronika Brüggmann.

Auch wenn der nach der früheren Erzgrube „Boxbach” benannte Pfad mit seinen bereits aufgestellten Sitzgruppen aus massiven Holzstämmen bereits „möbliert” ist, fehlen bis zu seiner Einweihung im Mai 2009 noch ein paar Kleinigkeiten. An den einzelnen Punkten, die weite Fernsichten über das Hessische und das Wittgensteiner Land ermöglichen sollen noch Informationstafeln angebracht werden, die die markanten Punkte der Landschaftspanoramen erläutern sollen. Doch auch ohne diese hilfreichen Details lohnt sich der insgesamt rund 16,2 Kilometer lange Rundweg, der seinen Ausgangs- und Endpunkt im hessischen Nachbardörfchen Wiesenbach hat.

Aus Hessen kommt auch die Initative zur Einrichtung des Weges, der im Auftrag der „Region Lahn Dill Bergland” unter der Leitung von Regionalmanager Ernst Ludwig Wagener gezeichnet wird. Beteiligt sind aber auch die Gemeinde Breidenbach in der Wiesenbach liegt, die Stadt Bad Laasphe mit der TKS, die Wanderfreunde Kleingladenbach und der Heimat- und Verkehrsverein Hesselbach.

Auch wenn es neben dem neuen Boxbachpfad und dem thematisch ähnlichen Gonderbachpfad insgesamt sieben Wanderwege mit einer Erschließungslänge von 40 Kilometern gibt, und Hesselbach auch über Zubringer zum Rothaarsteig verfügt, ist der Boxbachpfad etwas Besonderes, sagt Veronika Brüggmann. Er habe alles was ein abwechslungsreicher Wanderweg bieten sollte. Er verfüge über eine sehr abwechslungsreiche Wegeführung, biete Verweilmöglichkeiten, Tafeln mit Hintergrundinformationen und Einkehrmöglichkeiten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben