Unfall

Mann übersah Kurve: Auto prallt in die Böschung bei Stünzel

Der Mann aus Kreuztal prallte gegen zwei Hinweisschilder und fuhr in die angrenze Böschung. 

Der Mann aus Kreuztal prallte gegen zwei Hinweisschilder und fuhr in die angrenze Böschung. 

Foto: Matthias Böhl

Stünzel.  Der Mann aus Kreuztal prallte erst gegen zwei Hinweisschilder und fuhr dann in die Böschung. Ein Abschleppkran musste das Auto bergen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Glimpflich und dennoch spektakulär endete am Freitagabend die Fahrt für einen jungen Mann, als er am späten Nachmittag gegen 17 Uhr von der Sassenhäuser Höhe kommend in Richtung Weidenhausen unterwegs war.

In der Dunkelheit hatte der aus dem Raum Kreuztal stammende Mann angenommen, im Bereich Stünzel ginge die Straße geradeaus weiter, statt eine recht scharfe Rechtskurve in Richtung Weidenhausen zu machen. Statt am Abzweig Stünzel der Rechtskurve zu folgen, fuhr der Mann parallel zur Straße „Drehbach“ geradeaus und prallte gegen zwei Hinweisschilder und die angrenzende Böschung.

Feuerwehr Weidenhausen im Einsatz

Der Wagen landete dabei derart unglücklich, dass er nicht mit Hilfe eines Traktors geborgen werden konnte. Außerdem war zu befürchten, dass Öl oder Treibstoff auslaufen. Deshalb wurde die Feuerwehr Weidenhausen alarmiert, um eventuelle Betriebsmittel aufzunehmen. Außerdem waren die Kameraden unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Matthias Limper bei der Bergung durch einen Abschleppkran behilflich und leuchteten die Einsatzstelle aus.

Der Mann und einige Kinder, die sich mit im Auto befanden, blieben glücklicherweise allesamt unverletzt. Während der Bergungsarbeiten kam es zu Behinderungen und kurzfristig auch zu einer Vollsperrung der Straße. Die Höhe des Schadens stand zur Unfallaufnahme noch nicht fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben