Corona aktuell

Corona Wittgenstein: Drei Neuinfizierte, neun Genesene

Virologe Dittmer: Schweden ist den falschen Weg gegangen

Virologe Dittmer beantwortet Fragen zur aktuellen Lage. Unter anderem geht es um Antigen-Tests vor Weihnachten, Übersterblichkeit und Schweden.

Beschreibung anzeigen

Wittgenstein.  Corona in Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück: Das RKI meldet am Montag einen Inzidenzwert von 179,1. Die Corona-Lage im Überblick.

  • Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert laut Robert-Koch-Institut (RKI) am Montag (Stand 0 Uhr) bei 179,1 (Sonntag: 173,7). Kreisweit wurden am Wochenende 96 neue Fälle bekannt.
  • Derzeit befinden sich kreisweit 3721 (Vortag: 4072) Personen in häuslicher Quarantäne.
  • Corona in Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück: Für die Bürgerinnen und Bürger gelten diese Regeln: der Überblick .

Dieses Corona-Newsblog aktualisieren wir fortlaufend. Den Corona-Ticker für NRW lesen Sie hier , die Übersicht für Deutschland hier .

Update 30. November: Drei Neuinfizierte gegenüber neun Genesenen meldet das Kreisgesundheitsamt für Wittgenstein. In Bad Berleburg liegt das Verhältnis bei 1:5, in Bad Laasphe bei 2:2 und in Erndtebrück bei 0:2. Damit liegen die Zahl der aktuell Erkrankten derzeit in Bad Berleburg bei 17, in Bad Laasphe bei elf und in Erndtebrück bei zehn.

Im benachbarten Siegerland hat das Kreisgesundheitsamt aufgrund einzelner Covid-19-Fälle Teile von insgesamt 16 Gemeinschaftseinrichtungen unter Quarantäne gestellt, darunter elf Schulen, drei Kitas und zwei Berufskollegs. In Wittgenstein ist von solchen Maßnahmen keine Einrichtung betroffen.

Eine Seniorin aus Neunkirchen und ein Senior aus Netphen sind am Samstag verstorben.

Update 29. November: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt dem Robert-Koch-Institut zufolge bei 173,7 (Vortag: 191,0). Bis 0 Uhr wurden 55 neue Fälle übermittelt. Seit Beginn der Pandemie wurden 3058 Infektionen gemeldet.

Das RKI meldet zwei weitere Todesfälle im Kreis. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 15.

Update 28. November: Je ein Neuinfizierter in Bad Berleburg und Bad Laasphe, zwei Genesene in der Lahnstadt – das ist am Samstag die Corona-Bilanz für Wittgenstein. Damit liegen die Zahlen der aktuell Erkrankten bei 21 in Bad Berleburg, zwölf in Erndtebrück und elf in Bad Laasphe.

Aufgrund einzelner Covid-19-Fälle hat das Kreisgesundheitsamt im Bad Laaspher Gymnasium Schloss Wittgenstein einzelne Schüler der EF unter Quarantäne gestellt. Davon betroffen sind auch wieder zahlreiche Kitas und Schulen sowie drei Berufskollegs im Siegerland.

Update 27. November: Vier Neuinfizierte im Altkreis meldet das Kreisgesundheitsamt – jeweils einer in Bad Berleburg und Bad Laasphe sowie zwei in Erndtebrück. Zugleich konnte ein Erndtebrücker als genesen aus der Überwachung entlassen werden – kreisweit sind es 69 Personen. Aktuell erkrankt sind damit in Bad Berleburg 20 Personen, in Bad Laasphe und Erndtebrück jeweils zwölf.

Aufgrund einzelner Covid-19-Fälle hat das Gesundheitsamt einmal mehr zahlreiche Schulen und Kitas im Siegerland teilweise unter Quarantäne gestellt. Einrichtungen in Wittgenstein sind nicht betroffen.

Von den neu infizierten Personen standen 58 in Kontakt zu bereits bekannten Covid-19-Fällen, 24 wurden mit Symptomen beim Hausarzt getestet und acht bei Aufnahme in ein Krankenhaus. 34 Personen aus dem Kreisgebiet werden aktuell in einem Krankenhaus behandelt, acht davon intensivpflichtig.

Update 26. November: Aktuell infizieren sich in Wittgenstein etwas mehr Menschen, als Genesene gemeldet werden. In Bad Berleburg sind es sechs Neuinfizierte und in Bad Laasphe einer. Als genesen aus der Überwachung entlassen wurden zwei Bad Berleburger und je eine Person aus Bad Laasphe und Erndtebrück. Die Zahlen der aktuell Erkrankten im Überblick: Bad Berleburg 19, Bad Laasphe und Erndtebrück jeweils elf.

Neue Quarantäne-Maßnahmen des Kreisgesundheitsamtes betreffen einmal mehr Gemeinschaftseinrichtungen im Siegerland – darunter vier Kitas und drei Schulen. Und in den AWO-Werkstätten Deuz und auf dem Siegener Heidenberg ist das Betretungsverbot bis zum 6. Dezember verlängert worden.

Update 25. November: In allen drei Kommunen Wittgensteins sind laut Kreisgesundheitsamt keine Neuinfizierten mehr hinzugekommen. Zugleich konnten in Bad Berleburg fünf und in Erndtebrück eine Person als genesen aus der Überwachung entlassen werden. Aktuell zählt die Behörde 15 Erkrankte in Bad Berleburg, elf in Bad Laasphe und zwölf in Erndtebrück.

Kreisweit sind 776 Personen infiziert, zugleich sind 60 Personen genesen. Von den neu infizierten Personen wurden 13 beim Hausarzt getestet, zwei bei Aufnahme in ein Krankenhaus und eine weitere Person bei einem Routine-Abstrich. 36 Personen aus dem Kreisgebiet werden aktuell in einem Krankenhaus behandelt, acht davon intensivpflichtig.

Update 24. November: Erneut halten sich die Zahlen der Neuinfizierten und der Genesenen in Wittgenstein die Waage: In Bad Berleburg ist ein Erkrankter hinzugekommen, konnte das Gesundheitsamt zugleich zwei Personen aus der Überwachung entlassen. In Bad Laasphe ist es zahlenmäßig genau umgekehrt, in Erndtebrück liegen beide Werte bei null. Damit liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 20 in Bad Berleburg, 13 in Erndtebrück und elf in Bad Laasphe.

Darüber hinaus hat das Kreisgesundheitsamt Teile von Schulen und Kitas, eines Berufskollegs und einer Jugend-Bildungseinrichung unter Quarantäne gestellt, die jedoch alle im Siegerland liegen. Außerdem hat die Behörde am Montag eine Reihentestung in einem Kreuztaler Unternehmen durchgeführt – und prüft am Mittwoch erneut in einem Neunkirchener Altenheim.

Update 23. November: Sieben Neuinfizierte meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag für den Altkreis Wittgenstein – einer in Bad Berleburg, zwei in Bad Laasphe und vier in Erndtebrück. Zugleich konnten jeweils eine Person in Bad Berleburg und Erndtebrück sowie fünf in Bad Laasphe aus der Quarantäne entlassen werden. Damit liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 21 in Bad Berleburg, 13 in Erndtebrück und zehn in Bad Laasphe.

Aufgrund einzelner Covid-19-Fälle hat das Kreisgesundheitsamt in Wittgenstein einzelne Schüler der Klasse 9a, Realschule Erndtebrück, sowie die gesamte Klasse 4c des Erndtebrücker Grundschule unter Quarantäne gestellt. Darüber hinaus sind im Siegerland zahlreiche Schulen, Familienzentren, Kitas und ein Berufskolleg von Quarantäne-Maßnahmen betroffen.

Update, 22. November: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt dem Robert-Koch-Institut zufolge bei 180,2 (Vortag: 168,3). Bis 0 Uhr wurden 103 neue Fälle übermittelt. Seit Beginn der Pandemie wurden 2577 Infektionen gemeldet.

Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert und liegt weiter bei zwölf. Angaben zu Neuinfektionen und akut Erkrankten in einzelnen Städten gibt es am Sonntagmorgen nicht; das RKI weist nur die Daten für den gesamten Kreis aus.

Update, 21. November : Im Kreis Siegen-Wittgenstein wurden dem RKI zufolge (Stand Samstag, 0 Uhr) 76 neue Fälle gemeldet. Die Zahl der insgesamt registrierten Infektionen liegt am Samstag bei 2474. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 168,3 (Freitag: 162,8).

Stand Samstag gab es in Bad Berleburg 4 in Bad Laasphe und Erndtebrück je eine Neuinfektion, aber keine als genesen gemeldeten Personen.

Besonders tragisch: Die Zahl der an COVID-19 verstorbenen Patienten ist um drei auf zwölf gestiegen.

Update 20. November: Am Donnerstag sind 95 positive Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt eingegangen. 50 Personen konnten als genesen aus der Überwachung entlassen werden. In Bad Berleburg wurden fünf neue Infektionsfälle registriert, in Bad Laasphe zwei und in Erndtebrück keiner. Gleichzeitig wurden zwei Personen in Bad Berleburg und jeweils eine in Bad Laasphe und Erndtebrück als genesen eingestuft.

Von den neu infizierten Personen wurden 29 auf Grund von Symptomen von niedergelassenen Ärzten positiv getestet, 61 wurden als Kontaktpersonen von bereits bekannten Infizierten vom Kreisgesundheitsamt getestet, bei fünf Personen wurden im Krankenhaus Abstriche genommen. Aktuell müssen 30 Covid-19-Patienten aus dem Kreisgebiet stationär behandelt werden, zwei davon intensivpflichtig.

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 2.400 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 1.657 sind wieder genesen, neun verstorben. Aktuell infiziert sind 734 Personen.

Update 19. November: Für Wittgenstein meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstagmorgen insgesamt fünf Neuinfizierte – drei in Erndtebrück und jeweils einen in Bad Berleburg und Bad Laasphe. Zugleich konnte eine Person in Bad Berleburg als genesen entlassen werden. Damit liegt die Zahl der akut Erkrankten bei 14 in Bad Berleburg, elf in Bad Laasphe und zehn in Erndtebrück.

Zum Vergleich: Im benachbarten Siegerland sind allein in Siegen 313 Menschen erkrankt, in Netphen 86, in Kreuztal 76 und in Hilchenbach 45. Kreisweit sind aktuell 689 Personen infiziert – 61 mehr als am Vortag. Zugleich konnten 48 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen werden.

Update 18. November: In Wittgenstein gab es am Mittwochmorgen nur zwei Neuinfizierte, dafür aber vier als genesen eingestuften Personen. Im gesamten Kreisgebiet sind 47 positive Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt eingegangen. 41 Personen konnten als genesen aus der Überwachung entlassen werden.

Von den neu infizierten Personen wurden 26 auf Grund von Symptomen von niedergelassenen Ärzten positiv getestet, 13 wurden als Kontaktpersonen von bereits bekannten Infizierten vom Kreisgesundheitsamt getestet, bei acht Personen wurden im Krankenhaus Abstriche genommen. Aktuell müssen 29 Covid-19-Patienten aus dem Kreisgebiet stationär behandelt werden, drei davon intensivpflichtig.

In Bad Berleburg werden 14 in Bad Laasphe 10 und in Erndtebrück 7 Erkrankte gezählt.

Update 17. November: In Wittgenstein haben sich insgesamt vier Menschen neu mit dem Corona-Virus infiziert – einer in Bad Berleburg, zwei in Bad Laasphe. Zugleich ist in Bad Laasphe eine Person wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell Erkrankten in in Bad Berleburg bei 15, in Bad Laasphe bei elf und in Erndtebrück bei sieben. Zum Vergleich: Im benachbarten Siegerland sind allein in Siegen 301 Personen derzeit erkrankt, in Kreuztal 72 und in Netphen 64. Kreisweit sind aktuell 632 Menschen infiziert. 22 Personen konnten als genesen aus der Überwachung entlassen werden.

Aktuelle Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Unsere Lokalredaktion hält Sie bei der Entwicklung in Wittgenstein auf dem Laufenden: Wie reagieren Behörden? Was bedeuten die Corona-Maßnahmen für das öffentliche Leben? Welchen Auswirkungen haben die Einschränkungen auf die Schulen oder die Wirtschaft?

Sie wollen keine Nachricht aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück mehr verpassen? Auf der Stadtseite finden Sie stets die aktuellen Informationen aus Wittgenstein .

Die Lokalredaktion finden Sie auch auf Facebook .

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben