Diebstahl

Jugendliche nach Verfolgungsjagd in Erndtebrück verhaftet

In Erndtebrück wartete die Polizei bereits auf die jungen Männer.

In Erndtebrück wartete die Polizei bereits auf die jungen Männer.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Erndtebrück.  Die Polizei hat Jugendliche nach einer Verfolgungsjagd in Erndtebrück gestoppt. Sie sollen von einer Tankstelle geflüchtet sein ohne zu zahlen.

Nach einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd wurden am Samstag zwei mutmaßliche jugendliche Diebe in Erndtebrück festgenommen. Gegen 12 Uhr fuhren der 20-Jährige und sein 18-jähriger Beifahrer mit einem VW Polo zunächst auf ein Tankstellengelände in Netphen-Grissenbach um dort zu tanken. Nach dem Tanken fuhren sie allerdings ohne zu bezahlen davon. Ein zufällig auf dem Tankstellengelände anwesender 27-Jähriger bemerkte die Flucht der beiden und fuhr mit seinem Pkw hinterher.

Über Notruf verständigte er die Polizei, schilderte was passiert war und gab während der Fahrt den aktuellen Standort durch. Die Fahrt ging von Grissenbach über Walpersdorf auf die Eisenstraße, von dort Richtung Lützel und weiter nach Erndtebrück. Während der Fahrt durchgeführte Überprüfungen anhand des Kennzeichens ergaben, dass zumindest das Nummernschild in der vergangenen Nacht in Dortmund gestohlen worden war und gar nicht an einen Polo gehörte.

In Erndtebrück den Wagen angehalten

Ein Streifenwagen der Wache Kreuztal befand sich abgesetzt hinter dem flüchtigen Polo und ein Streifenwagen der Wache Bad Berleburg wartete bereits in Erndtebrück. Dort wurden der Wagen und die

beiden Männer angehalten. Im Fahrzeug befanden sich original verpackte Zigaretten und verpackte Akkus für Elektrowerkzeuge.

Da die beiden nicht belegen konnten, woher sie die Ware haben, bestand der Verdacht, dass die Sachen gestohlen waren. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Das nicht zugelassene Fahrzeug, die gestohlenen Kennzeichen und die Waren sichergestellt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben