Infrastruktur

Erndtebrück: Klopapier-Alternativen verstopfen Leitungen

Kläranlage Erndtebrück

Kläranlage Erndtebrück

Foto: WP / WPKarl-Peter Rasche

Erndtebrück.  Wegen des Klopapier-Mangels haben einige Menschen Ersatz verwendet – und in der Erndtebrücker Kläranlage damit für Probleme gesorgt.

In den vergangenen Wochen hatte die Kläranlage Erndtebrück erhebliche Probleme mit Störstoffen und den dadurch verursachten Verstopfungen. Im Zuge der durch die Corona-Krise verursachten Toilettenpapier-Knappheit und erhöhter Reinigungs- und Desinfektionsintervalle haben sich einige Menschen offenbar auf die Suche nach einem Ersatz gemacht und sind dabei auf Feucht- und Hygienetücher, Taschentücher oder Küchenpapier ausgewichen – dies teilt die Gemeindeverwaltung über ihre Pressestelle mit.

Betrieb wird erheblich gestört

Die Alternativen zersetzen sich demnach nicht und verursachen in größeren Mengen Verstopfungen in Leitungen, Pumpwerken und Kläranlagen. Da der Betrieb der Kläranlagen erheblich gestört wird und die Beseitigung der Verstopfungen sehr aufwändig und teuer ist, dürfen feste Tücher auf keinen Fall anstelle von Toilettenpapier verwendet und in der Toilette entsorgt werden. Es wird von Seiten der Verwaltung und der Kläranlage darum gebeten, ausschließlich Toilettenpapier zu verwenden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben