Kultur

Erndtebrück kann sich auf viel Musik und Kabarett freuen

Heinz Seelbach, Nanette Schorge-Brinkman, Christa Afflerbach und Dr. Ralf Wied mit dem neu gestalteten Programmheft für die Spielzeit 2017/2018.

Foto: Lars-Peter Dickel

Heinz Seelbach, Nanette Schorge-Brinkman, Christa Afflerbach und Dr. Ralf Wied mit dem neu gestalteten Programmheft für die Spielzeit 2017/2018. Foto: Lars-Peter Dickel

Erndtebrück.   Die Kulturinitiative stellt ihr Programm für die Spielzeit 2017/2018 vor. Neu ist auch ein Spielort.

Viel Kabarett und Musik erwartet das Publikum in Erndtebrück in dieser Spielzeit. In der Haflinger Hütte hat die Kulturinitiative Erndtebrück jetzt ihr Programm 2017/2018 vorgestellt. Und gleich dazu auch eine Premieren. Mit der Haflinger Hütte gibt es einen neuen, kleinen Spielort in dieser Saison.

15. September, 20 Uhr, in der Haflinger Hütte

Mit dem Kabarettisten Jochen Prang hat die Haflinger Hütte Premiere als Veranstaltungsort. Die Hütte von Dr. Ralf Wied, einem neuen Vorstandsmitglied der Kulturinitiative, ist klein aber gemütlich und bietet Platz für 40 Gäste und den Kabarettisten, der nach Aussage von Wied vor allem eines schätzt: Die Nähe zum Publikum. Jochen Prang kommt mit seinem Programm „Verantwortungsbewusstlos“ und die Veranstaltung ist bereits binnen zweier Tage ausverkauft gewesen.

22 September, 19 Uhr, im Spiegelzelt

„Testament à la Carte“ heißt das Krimi-Dinner im Spiegelzelt, bei dem die Gäste nicht nur ein Drei-Gänge-Menü aus dem Hotel Edermühle erwarten dürfen, sondern auch eine spannende Mörderjagd direkt vor dem Augen des Publikums.

24. September, 11 Uhr, im Spiegelzelt

Wieder ist das Spiegelzelt Spielort. Diesmal gastiert die über die Region hinaus bekannte und geschätzte Big-Band der Uni Siegen zum „Jazzfrühstück“ in Erndtebrück. „Egal, wo sie spielen, ob in Netphen oder im Lyz, ihre Konzerte sind immer proppenvoll“, freut sich Heinz Seelbach bereits auf einen musikalischen Hochgenuss.

8. Oktober, 18 Uhr, in der Ev. Kirche Erndtebrück

Martin Reuthner tritt als Duo zusammen mit Werner Hucks auf. „Von New Orleans bis Jericho“ heißt das Programm, bei dem klassischer Jazz und Kirchenstücke gemixt werden. Gespielt wird in der Ev. Kirche Erndtebrück. Ungewöhnlich ist die Kombination von Gitarre und Trompete, sagt Heinz Seelbach. Aber Reuthner und Hucks wurden für ihr Konzertprogramm in der Siegener Nikolaikirche gefeiert.

15. Oktober, 18 Uhr, im Spiegelzelt.

„Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte“, heißt das Soloprogramm des bekannten Kabarettisten Bernd Stelter. Der Künstler selbst, steht nach eigenen Angaben kurz vor der Silberhochzeit und gibt seinem Publikum – im - allerdings bereits fast ausverkauften Spiegelzelt – eine Kostprobe seiner Erfahrungen aus fast 25 Ehejahren.

21. Januar, 17 Uhr, in der Ev. Kirche Erndtebrück

Es gehört bereits zum guten Ton. Das Neujahrskonzert mit Musikern der Philharmonie Südwestfalen in der Kirche bietet erlesene Kammermusik von sechs Musikern. Der Abend wartet mit Stücken von Franz Anton Hoffmeister, Ludwig van Beethoven, Darius Milhaud und Gustav Holst auf.

22. Februar, 20 Uhr, in der Ev. Kirche Erndtebrück

Der über die Region hinaus bekannte Fotograf Klaus-Peter Kappest zeigt in der Evangelischen Kirche seine Multivisionsshow „Der Rothaarsteig – Der Weg der Sinne“. Für die Vorsitzende der Kulturinitiative, Nanette Schorge-Brinkman, ist es gerade die Nähe zum Gezeigten, die den besonderen Reiz für die Zuschauern ausmachen wird.

8. März, 9.15 und 11.15 Uhr, in der Ev. Kirche Erndtebrück

Das bekannte Kindertheater KnuTh gastiert mit seinem Stück „Robin Hut“ in der Kirche und erzählt eine Kaspergeschichte aus dem Sherwood Forrest.

17. März, 20 Uhr, im Hotel Edermühle

„Von der Göttin zur Gattin“ heißt ein Best of der bekannten Kabarettistin Lioba Albus, die zu einer „Tour de force durch die Abwasserkanäle deutscher Kleinfamiliengemütlichkeit“ einlädt.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik