Bezirksregierung hat geprüft

Ein Zeugnis für die Grundschule Aue-Wingeshausen

Die Schulgemeinde der Grundschule Aue-Wingeshausen darf stolz sein: Nach der viertägigen Qualitätsanalyse der Bezirksregierung Arnsberg stand unter dem Strich die Gesamtnote „sehr gut“.

Die Schulgemeinde der Grundschule Aue-Wingeshausen darf stolz sein: Nach der viertägigen Qualitätsanalyse der Bezirksregierung Arnsberg stand unter dem Strich die Gesamtnote „sehr gut“.

Foto: Grundschule Aue-Wingeshausen / WP

Aue-Wingeshausen.  In diesem Jahr können sich auch die Lehrkräfte und Schulleiterin Claudia Keßler über eine besonders gute Zensur freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am letzten Freitag vor den Ferien stürmten sie wieder aus den Schulen. Alle Kinder und Jugendlichen rannten in die ersehnten Sommerferien. In den Händen hielten sie ihre Zeugnisse, der Beweis für mehr oder weniger gutes Arbeiten. Auch in der Grundschule Aue-Wingeshausen war das nicht anders, doch in diesem Jahr konnten sich alle, also auch die Lehrkräfte und Schulleiterin Claudia Keßler über eine besonders gute Zensur freuen.

Intensive Überprüfung

Nach einem sehr anstrengenden und arbeitsreichen Schuljahr, an dessen Ende die Qualitätsananlyse (QA) stand, durfte sich die gesamte Schule froh und glücklich schätzen, mit einem sehr guten Zeugnis in die Sommerferien zu starten. Vom 3. bis 6. Juni hatte sich Fachpersonal von der Bezirksregierung Arnsberg die Arbeit und das allgemeine Vorgehen der Grundschule Aue-Wingeshausen angeschaut und mit Profiblick begutachtet. Es wurden Interviews mit Kindern, Eltern und dem Schulpersonal geführt, Unterricht wurde besucht, Schulprogramme wurden gelesen.

Freudentanz

Und die Arbeit des Teams wurde belohnt. Für die erarbeiteten Konzepte und deren Umsetzung erhielt die Schule die Note „sehr gut“, wie Claudia Keßler es den Kindern am Tag der Zeugnisausgabe für die Schule erklärte. Daraufhin gab es erst einmal Jubel aus fast 100 Kindermündern und einen kleinen Freudentanz. Alle Beteiligten können wirklich stolz sein auf „ihre“ Schule. Die Arbeit hat sich wahrlich gelohnt. Und deswegen durften sich jetzt tatsächlich alle mit gutem Gewissen und befreitem Gefühl in den Urlaub begeben: Sowohl die Kinder als auch das Lehrerkollegium mit ihren Zeugnissen für sehr gute Leistungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben