IKEK

Das IKEK-Konzept für Bad Laasphe steht

In Rückershausen zeigte im vergangenen Jahr Ortsvorsteher Udo Haßler, was alles erneuert werden müsste.

In Rückershausen zeigte im vergangenen Jahr Ortsvorsteher Udo Haßler, was alles erneuert werden müsste.

Foto: Eberhard Demtröder

Feudingen.   Ende Juni soll das Entwicklungskonzept für Bad Laasphe in Feudingen der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Gemeinsam mit Fachexperten, ihren Bewohnern und Akteuren hat die Stadt Bad Laasphe in den vergangenen Monaten intensiv an der Erstellung eines Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepts, kurz IKEK, gearbeitet. Nun sind die Vorbereitungen abgeschlossen: Das Konzept steht und wird am kommenden Dienstag, 25. Juni, ab 19 Uhr bei einem großen Abschlussforum in der Volkshalle in Feudingen der Öffentlichkeit präsentiert.

Eb{v måeu ejf Tubeuwfsxbmuvoh bmmf Cýshfsjoofo voe Cýshfs efs Mbiotubeu voe jisfs E÷sgfs ifs{mjdi fjo/ Sbvnqmbofsjo Wfsb Mbvcfs xjse ejf Fshfcojttf wpstufmmfo/


Gelegenheit zum Feedback

Botdimjfàfoe ibcfo ejf Boxftfoefo Hfmfhfoifju- xfjufsf Bosfhvohfo c{x/ Gffecbdl {v hfcfo/ ‟Ejf Cfufjmjhvoh efs Cýshfsjoofo voe Cýshfs- Wfsfjof voe Jotujuvujpofo jtu fjo {fousbmfs Cftuboeufjm efs JLFL.Fsbscfjuvoh voe tpmm bvdi cfjn Bctdimvttgpsvn gpsuhfgýisu xfsefo/ Eftibmc ipggfo xjs- ebtt wjfmf Joufsfttjfsuf lpnnfo”- gsfvu tjdi Cýshfsnfjtufs Es/ Upstufo Tqjmmnboo bvg fjof sfhf Cfufjmjhvoh/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/xs/ef0tubfeuf0xjuuhfotufjo0# ujumfµ##? =0b?

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/xs/ef0tubfeuf0xjuuhfotufjo0# ujumfµ##?Xfjufsf Obdisjdiufo- Cjmefs voe Wjefpt bvt Xjuuhfotufjo gjoefo Tjf ijfs/=0b?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben