Schützenfest

Corona: Erndtebrücker Schützen hoffen auf Saison 2021

Kein Schützenfest in Erndtebrück in 2020

Kein Schützenfest in Erndtebrück in 2020

Foto: WP

Schweren Herzens sagen nun auch die Erndtebrücker Schützen ihr Hochfest für dieses Jahr ab. Sie richten jetzt den Blick auf 2021.

Erndtebrück. Das Jahr 2020 steht unter keinem guten Schützenstern. Denn durch die Corona-Pandemie können auch die Traditionsfeste nicht stattfinden. Auch der Vorstand des Erndtebrücker Schützenverein 1867 e.V hat sich aufgrund der aktuellen Situation schweren Herzens dazu entschlossen, das traditionelle Schützenfest 2020 abzusagen.

Der Vorstand bedankt sich bei den Majestäten mit Hofstaaten, Mitgliedern, Freunden und Gönnern für das tolle Fest 2019 und bittet um Verständnis für 2020, da die Gesundheit immer an erster Stelle stehen müsse. Der Verein hoffe aber, alle spätestens beim nächsten Schützenfest vom 9. bis 11. Juli 2021 gesund und in Feierlaune auf dem Schützenfest wiederzusehen.

„Es gibt zwar keine Feste, aber einen Grund zum Feiern haben wir trotzdem“

Zu der Schützenfestabsage meldet sich auch Erndtebrücks Pfarrerin Kerstin Grünert zu Wort. „Dieses Jahr ist eben alles anders. An Ostern gab es keine Gottesdienste in der Kirche und im Sommer fällt nirgendwo ein Vogel. Absagen ohne Ende, Alternativprogramm nur schwer zu finden. Da könnte man echt den Kopf in den Sand stecken und schwermütig werden. Aber wir wollen den Kopf auch wieder rausholen und

obenauf tragen. Denn nur so kann es gehen. Es gibt zwar keine Feste, aber einen Grund zum Feiern haben wir trotzdem.

Wir haben das Leben, auch in der Krise genug zum Essen, verteidigen trotzig die Corona-Null im Dorf und finden immer wieder genug Gemeinschaft, um – auf Abstand – gut durch die Krise zu steuern. Das ist doch nun wirklich ein ganz großer Segen! Das gibt ausreichend Grund, sich auf das nächste Jahr zu freuen! Ich kann es jedenfalls kaum erwarten.“

„Ich hoffe das kommende Jahr machen wir dafür zu einem ganz besonderen.“

Auch Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau teilt sein Bedauern zur Festabsage mit: „Liebe Erndtebrückerinnen und Erndtebrücker, wie immer haben wir uns sehr auf unsere Schützenfestsaison gefreut. Schützenfeste begeistern uns – sie stehen für Zusammenhalt, Tradition und Heimat, worauf wir mit Recht stolz sind.

Umso mehr bin ich unseren Schützenschwestern und Schützenbrüdern dankbar, dass sie aus Verantwortungsbewusstsein für uns alle in diesem Jahr schweren Herzens darauf verzichten. Ich hoffe das kommende Jahr machen wir dafür zu einem ganz besonderen – auf die guten Gespräche und tollen Begegnungen bei einem kühlen Getränk freue ich mich schon jetzt.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben