Lohnerhöhung

Bäcker-Azubis bekommen rückwirkend mehr Geld

Frühes Aufstehen, Hitze am Backofen, Stress an der Ladentheke: Wer eine Ausbildung in der Bäckerei macht, darf nicht aus Zucker sein.

Frühes Aufstehen, Hitze am Backofen, Stress an der Ladentheke: Wer eine Ausbildung in der Bäckerei macht, darf nicht aus Zucker sein.

Foto: Fabiana Regino / WP

Siegen-Wittgenstein.  Gewerkschaft NGG mahnt: Die Azubis sollen die Ansprüche geltend machen. Die Frist endet bald.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Frühes Aufstehen, Hitze am Backofen, Stress an der Ladentheke: Wer eine Ausbildung in der Bäckerei macht, darf nicht aus Zucker sein. Doch ein Großteil der rund 60 Bäcker-Azubis im Kreis Siegen-Wittgenstein kann sich jetzt über einen kräftigen Lohn-Nachschlag freuen. Das meldet die Gewerkschaft Nahrung, Genuss Gaststätten (NGG).

Rückwirkend ab September 2018 sind die Ausbildungsvergütungen in der Branche gestiegen. Damit können Azubis bis zu 650 Euro nachträglich bekommen. Doch angehende Bäcker und Fachverkäufer müssen sich beeilen: Ein Großteil der Ansprüche kann bereits Ende Juli verfallen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben