Kriminalität

Bad Berleburg: Polizei stoppt berauschte Frau auf E-Scooter

Beamte einer Polizeistreife stoppten die 31-Jährige für eine Kontrolle – und schöpften dabei den Verdacht, dass die Frau unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand.

Beamte einer Polizeistreife stoppten die 31-Jährige für eine Kontrolle – und schöpften dabei den Verdacht, dass die Frau unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand.

Foto: Friso Gentsch

Bad Berleburg.  Die 31-Jährige war am Dienstagabend gegen 21 Uhr in der Poststraße über den Gehweg gefahren – allerdings ohne gültige Versicherungsplakette.

Eine Rollerfahrerin hat die Polizei am späten Dienstagabend auf der Poststraße in der Kernstadt aus dem Verkehr gezogen. Die 31-Jährige war gegen 21 Uhr mit einem E-Scooter ohne Versicherungsplakette über den Gehweg gefahren. Beamte einer Polizeistreife stoppten sie für eine Kontrolle – und schöpften dabei den Verdacht, dass die Frau unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand.

Beamte finden noch mehr Drogen

Ein Drogentest bestätigte dann die amtliche Einschätzung – außerdem hatte die Frau auch Betäubungsmittel bei sich. Und im Rahmen einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Ordnungshüter noch weitere Drogen. Die illegalen Rauschmittel wurden eingezogen.

Die Rollerfahrerin durfte nicht mehr weiterfahren. Es wurden Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben