Sammlung

Alte Grußkarten zum Jahreswechsel wünschen „Viel Glück“

Anneliese Imhof aus Weidenhausen sammelt Postkarten - auch mit Motiven zum Jahreswechsel.

Foto: Sammlung Anneliese Imhof

Anneliese Imhof aus Weidenhausen sammelt Postkarten - auch mit Motiven zum Jahreswechsel.

Weidenhausen.   Anneliese Imhof aus Weidenhausen ist leidenschaftliche Sammlerin alter und bunter Grüße. Für den Jahreswechsel gibt es wunderbare Motive

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Briefmarken, Münzen, Puppen, Ü-Eier, Kunst, Kuscheltiere, Porzellan, Kochbücher, Bierdeckel, ... es gibt nichts, was nicht gesammelt werden kann. Die Weidenhäuserin Anneliese Imhof ist unter anderem von Gruß-Karten jeglicher Art und Thema fasziniert. Ob Weihnachten, Geburtstag, Jubiläen, auch Neujahrskarten gehören dazu. Ihre Schätze hegt sie zuhause Kartonweise in ihrem Büro. Natürlich sortiert nach Anlass, Datum, Motiv (zum Beispiel Weihnachten Krippen, Glocken, Engeln, Weihnachtsbäumen) und Ländern, aus denen sie abgeschickt wurden: Deutschland, Europa, Amerika...

Mehr als 100 Jahre alt

Und oft holt die 73-Jährige die Exemplare hervor, schaut sie an und liest sie erneut. „Hier“, zeigt sie mir eine Karte zum Jahreswechsel; ist das nicht toll? Wie Neujahrs-Morgenschnee, so rein – so ungetrübt dein Glück soll sein.“ Diese besonderen, teilweise mehr als 100 Jahre alten Exponate hat Anneliese Imhof auch schon beispielsweise in Diedenshausen, Feudingen und Weidenhausen ausgestellt. Und woher stammen sie alle? Zum einen sind sie an Familie selbst gerichtet, „zum anderen hat mir Heinrich welche ersteigert oder wir haben auf Flohmärkten geschaut.“

Doch auch im Zeitalter von E-Mails, SMS, WhatsApp-Nachrichten und digitalen E-Cards, werden heute noch bzw. wieder als Trend Neujahrs-Karten auf dem Postweg verschickt, ob nur mit Jahreszahl, Sprüchen, guten Wünschen, nur mit Glückssymbolen bedruckt oder im Retro-Look, als Leporello, 3D-Pop up-Karte, auch mit Sound-Modul oder eingebautem Mikrofon, auf das individuelle Grüße des Absenders aufgesprochen wurden, erhältlich. Sie zaubern dem Empfänger wie bereits vor 100 Jahren ein Lächeln auf die Lippen.

Wie sich der Geschmack verändert

Anneliese Imhof war kürzlich auch im Weidenhäuser Gemeindehaus beim Erzählkreis (wir berichteten) der früher in Wittgenstein, nun in Schmallenberg-Rehsiepen lebenden Autorin Bärbel Michels. Diese hat dort aus ihrem Buch „Das Fest der Liebe“ erzählt. Darin behandelt sie auch die Kapitel Weihnachtspost sowie Silvester/ Neujahr: „... Gedruckte Neujahrskarten kennt man in Deutschland seit 1872. Die Firma Josef Grobbel in Fredeburg bot 1891 erstmals in einer Zeitungsanzeige unter anderem Neujahrskarten an. Nach 1885 kam es durch neue Druck- und Prägetechniken zu einer wahren Flut von ansprechenden Bildkarten zum Jahreswechsel...

Erst die Einführung der Postkarte im Jahr 1870 und deren Beförderung zum halben Briefporto, ermutigten auch Ungeübte, Bequeme oder Leute mit wenig Zeit, schriftlich miteinander in Verbindung zu treten... Bis 1905 durfte auf der Anschriftenseite lediglich die Adresse stehen, so dass für eigenen Text nur unter der Abbildung ein Minimum an Platz blieb oder das Bild durch handschriftliche Mitteilungen verunstaltet wurde. Prägungen, Lackierungen oder Beschichtungen mit Glimmer erschwerten obendrein das Schreiben.

Der handschriftliche Text verschandelt das Motiv

Immer häufiger wurden Stimmen laut, die sich gegen die Verschandelung des Bildes durch handgeschriebenen Text wandten. Folglich wurde 1905 die Hälfte der Anschriftenseite als Mitteilungsraum freigegeben, so wie es heute noch üblich ist. Mit oder ohne Text auf der Bildseite, verbreiteten Grußkarten damals wie heute Freude. Sie spiegeln aber auch ein Stück Zeitgeschichte wider, geben Einblick in den sich wandelnden Zeitgeschmack....

Nach 1945 wurde das Postkarten-Format größer. Man ging jetzt auf das Format 10,5 x 14,8,cm über. Weihnachtsgrüße wie auch Neujahrsglückwünsche wurden nun nicht mehr getrennt verschickt, sondern immer öfter zusammen unter einem passenden Motiv eingedruckt. Die einfache Postkarte wich 100 Jahre nach ihrem Siegeszug jetzt zunehmend der im Briefumschlag verschickten Doppelkarte mit entsprechendem Motiv.“

Mehr Grußkarten auf www.wp.de/neujahrskarten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik