Feuerwehr-Übung

Alarm per Melder: „Feuer 4, Grundschule Elsoff, Zimmerbrand“

Evakuierungsübung: Unter anderem muss eine ganze Schulklasse aus dem 1. Stock der Elsoffer Grundschule "gerettet" werden – über eine Leiter. Gar nicht so einfach für die Kinder wie für die Einsatzkräfte.

Evakuierungsübung: Unter anderem muss eine ganze Schulklasse aus dem 1. Stock der Elsoffer Grundschule "gerettet" werden – über eine Leiter. Gar nicht so einfach für die Kinder wie für die Einsatzkräfte.

Foto: Eberhard Demtröder

Elsoff.  Erstmals werden die Rettungskräfte der Feuerwehr aus den verschiedenen Ortschaften elektronisch informiert – sie müssen spontan ausrücken.

„Feuer 4, Grundschule Elsoff, Zimmerbrand“ – so lautete am Freitagabend die Alarm-Meldung für die Feuerwehr. Im Einsatz: der komplette Löschzug III (Elsofftal) sowie die Löschgruppe aus dem benachbarten Schwarzenau. Zum Glück war es nur eine Übung. Dabei musste unter anderem eine ganze Schulklasse über eine Leiter aus dem 1. Stock „gerettet“ werden. Erstmals wurden die Rettungskräfte der Feuerwehr aus den verschiedenen Ortschaften per elektronischem Melder alarmiert – sie müssen spontan ausrücken, können sich nicht wie in den Jahren zuvor vor Ort auf ihren Einsatz vorbereiten.

Diese „Evakuierungsübung“ finde nun schon seit fünf oder sechs Jahren einmal jährlich statt, erklärt Schulleiterin Karin Gaschler im Gespräch mit unserer Redaktion. Und sowohl die Schule als auch die Feuerwehr profitierten davon. Es sei „eine gemeinsame Aufgabe der Brandschutz-Erziehung“. Von Übung zu Übung entwickelten sich die Einsätze geradezu, gestalteten sich zunehmend reibungsloser.

Kinder simulieren Unterricht

„Die Kinder simulieren Unterricht“, schildert Gaschler die Ausgangssituation des Einsatz-Szenarios. Dann die „Alarmierung“, die reale Begegnung mit den Feuerwehr-Leuten. Zum Schluss werden die Schülerinnen und Schüler ins nahe, aber sichere Gemeindehaus geführt.

„Sinn und Zweck ist es, die Kinder an den Umgang mit der Feuerwehr zu gewöhnen“, sagt Einsatzleiter Marco Krämer von der Löschgruppe Alertshausen. Und die Jungen und Mädchen? Machen gerne mit, sind voll dabei.

Die fast 100 Schülerinnen und Schüler der Grundschule „Unterm Heiligenberg“ kommen aus Elsoff, Alertshausen, Beddelhausen, Christianseck, Diedenshausen, Schwarzenau und Wunderthausen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben