Unterhaltung

Wenn Blasmusik auf Zirkus trifft: Neues Format in Witten

Über den Köpfen des Orchesters turnt eine Artistin am Tuch im Wittener Saalbau. An diesem Sonntag (17.11.) wird die Show noch mal gezeigt

Über den Köpfen des Orchesters turnt eine Artistin am Tuch im Wittener Saalbau. An diesem Sonntag (17.11.) wird die Show noch mal gezeigt

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Witten.  In ein Zirkusorchester hat sich am Wochenende „BloW“ verwandelt. Es jongliert mit Noten, während Artisten die waghalsigsten Nummern zeigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn Blasmusik auf Zirkus trifft: In eine Manege hat sich der Wittener Saalbau am Wochenende (16./17.11.) verwandelt. Während das symphonische Blasorchester „BloW“ spielt, zeigen zum Teil am Tuch schwebende Artisten (Foto) ihre waghalsigen Kunststücke.

Denn neben den Nachwuchsartisten vom Kinderzirkus „Konfetti“ aus Witten und dem Jugendzirkus „Quamboni“ aus Hagen konnte „BloW“ auch professionelle Künstler aus Wien und Absolventen der Zirkusschule Kopenhagen für diese Doppelvorstellung (am Sonntag noch um 18 Uhr, Karten 16 Euro, Schüler, Kinder die Hälfte) an zwei Abenden gewinnen. Das Publikum jedenfalls ist begeistert und spendet viel Applaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben