Feuerwehr

Lkw-Tank leckt: Hunderte Liter Diesel in Witten ausgelaufen

Die Wittener Feuerwehr wurde am Montag (18.11.) gegen 11 Uhr über den ausgelaufenen Diesel-Kraftstoff alarmiert.

Die Wittener Feuerwehr wurde am Montag (18.11.) gegen 11 Uhr über den ausgelaufenen Diesel-Kraftstoff alarmiert.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Witten.  Sogar auf dem Grotenbach bildete sich ein Ölfilm: Hunderte Liter Diesel hat ein Laster in Witten verloren. Der Lkw war vorübergehend führerlos.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Lkw hat sich auf dem Ostermannparkplatz für Zulieferfahrzeuge den Tank aufgerissen und mehrere hundert Liter Diesel verloren. Sie sickerten ins Erdreich. Das Fahrzeug hatte sich offenbar selbstständig in Bewegung gesetzt und war über eine Bordsteinkante gerollt. Dabei wurde einer von zwei Tanks beschädigt.

Die Feuerwehr konnte zirka 200 Liter noch abpumpen. Der bereits ausgelaufene Kraftstoff wurde abgestreut, verseuchtes Erdreich zum Teil abgetragen. Die Untere Wasserbehörde war vor Ort, zumal sich auf dem nahen Grotenbach bereits ein leichter Ölfilm gebildet hatte. Deshalb wurden zusätzlich „Ölschlengel“ aus Schaumstoff eingesetzt.

Rund zwei Stunden dauerte der Einsatz der Feuerwehr am Montag (18.11.). Sie war gegen elf Uhr ausgerückt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben