Schwimmen

Hallenbad Herbede in Witten lässt weniger Badegäste herein

Das Hallenbad Herbede in Witten hat unter Corona-Bedingungen wieder geöffnet. Nach zwei Wochen muss es die Besucherzahl jedoch bereits wieder beschränken.

Das Hallenbad Herbede in Witten hat unter Corona-Bedingungen wieder geöffnet. Nach zwei Wochen muss es die Besucherzahl jedoch bereits wieder beschränken.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten.  Ab Samstag dürfen im Hallenbad Herbede in Witten nur noch 20 Personen gleichzeitig ihre Bahnen ziehen. Gäste haben Abstände nicht eingehalten.

Seit Mitte September ist das Hallenbad Herbede in Witten wieder an drei Tagen in der Woche für Badegäste geöffnet. Am Samstag, 26. September, schränkt es die Besucherzahl allerdings schon wieder ein, heißt es in einer Mitteilung der Stadtwerke Witten.GG

Neben den aktuell wieder steigenden Infektionszahlen in der Region seien vor allem die Erfahrungen im Badebetrieb ausschlaggebend für die Anpassung der Sicherheitsmaßnahmen. „Die Maximalauslastung von 35 Personen basiert auf den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung und der Größe des Bades“, erklärt Michael Blumberg, Abteilungsleiter für Bäder bei den , die ursprüngliche Berechnung. „Im laufenden Betrieb der vergangenen Woche haben wir nun beobachtet, dass in unserem Bad bei mehr als 20 Badegästen gleichzeitig die Abstands- und Sicherheitsregeln nicht mehr eingehalten und ausreichend überwacht werden können.“

Tickets für die Schwimmzeiten müssen in Witten telefonisch reserviert werden.

Die Änderung betreffe nur das öffentliche Schwimmen, nicht das Vereinsschwimmen, sagt Badleiter Sascha Sticht. Die Vereine seien besser organisiert, die Öffentlichkeit hingegen „schwimmt querbeet“, so Stichts Eindruck. Während , an dem Badegäste unter Corona-Bedingungen wieder ihre Bahnen ziehen konnten, nur wenig Andrang war, habe sich die Nachfrage dann doch noch gesteigert, sagt der Badleiter. „Die ersten Tage liefen schleppend, aber Richtung Wochenende wurde es mit 35 Leuten dann richtig voll“, erinnert er sich.

„Zwei stehen im Becken nah aneinander und unterhalten sich, dann schwimmt ein anderer direkt daran vorbei“, beschreibt Sticht Szenen der vergangenen Wochen. Um die Sicherheit von Badegästen und Personal zu gewährleisten, „haben wir einen Riegel vorgeschoben“.

Tickets für die einzelnen Schwimmzeiten müssen nach wie vor telefonisch reserviert werden unter 0170 / 31 90 912. Weitere Infos zu Schwimmzeiten und Sicherheitsmaßnahmen auf www.stadtwerke-witten.de/baeder

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben