Kommentar

Die Bürger der Tafelrunde

WAZ Redakteur Johannes Kopps, Redaktion Witten

WAZ Redakteur Johannes Kopps, Redaktion Witten

Foto: WAZ

Witten.   Die 12. Tafelmusik in der Wittener Innenstadt ist rundum gelungen. Die Bürger konnten sich entspannt unterhalten – und wurden gut unterhalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn es die Tafelmusik nicht gäbe, müsste man sie erfinden. Mehr als einmal gehört: „Das ist das schönste Fest in Witten im ganzen Jahr.“

So wünscht man sich die City: Die Bürger nehmen sie in Beschlag, machen die lange Tafel zur eigenen Tafelrunde. Das Programm stimmte, auch die Lautstärke. Schön, dass beispielsweise die Tanzschule Feldmann-Hartmann mit Straßentanz und auch die Lions noch eigene Akzente setzten. Anders als früher wurde den Musikern auch nicht Schlag 22 Uhr der Stöpsel gezogen. Auch, dass der Müll zwischendurch abgeholt wurde, fiel positiv auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben