Inklusion

Schule am Ring in Wesel feiert sportliche Erfolge

Die Walking-Gruppe der Schule am Ring trainiert im Rahmen der Kooperation mit der Gymnastik-Schule Wesel am Auesee. 

Die Walking-Gruppe der Schule am Ring trainiert im Rahmen der Kooperation mit der Gymnastik-Schule Wesel am Auesee. 

Foto: Schule am ring

Wesel.   Die Walking-Gruppe der Schule am Ring in Kooperation mit der Gymnastik-Schule Wesel boomt. Schüler entwickeln Spaß am Sport.

Ganz offiziell bezeichnet sich die Schule am Ring als „bewegungsfreundliche Schule“ – und dies mit Recht, blickt man allein auf die vielfältigen sportlichen Aktivitäten, darunter die Kooperation mit der Gymnastik-Schule Wesel. „Seit vier Jahren arbeiten wir zusammen. Die ersten ehemaligen Schüler nehmen als Erwachsene an den Angeboten des Vereins teil“, beschreibt Schulleiter Michael Overlöper diese „gelungene Partnerschaft“.

Stufen- und Klassenübergreifend sind etwa 20 Schüler im Alter zwischen 16 und 20 Jahren in den vergangenen Wochen am Auesee auf „Schusters Rappen“ unterwegs gewesen – Walking stand für die Jugendlichen auf dem Stundenplan. Wie bei vielen Dingen im Leben, machte Übung hier den Meister: Schafften manche zu Beginn gerade mal einen Kilometer zu laufen, steigerten sie sich über 3 und 4,5 Kilometer bis zum „Grande Finale“, wie es Lehrer Christian Fischer nennt. Denn am Schluss gelang es jüngst fast allen Kursteilnehmern, die große Sieben-Kilometer-Runde um den Auesee zu laufen.

Beim Neurolauf eine runde mehr als der Vater

Einige der Ex-Schüler haben so viel Spaß am Walken, dass sie sich einem Sportverein anschlossen. So wie Jonas Iserloh: Der heute 20-Jährige kann sich noch gut daran erinnern, als er vor drei Jahren erstmals den Auesee zu Fuß umrundet hat: „Ein sehr tolles Gefühl“, beschreibt es der junge Mann, als er das Ziel erreichte.

Heute ist er offiziell Mitglied der Gymnastik-Schule, in deren Walking-Gruppe gleich mehrere Inklusionsschüler laufend neue persönliche Erfolge feiern: So wie der 20-Jährige, der neulich beim Neurolauf in Wesel sogar eine Runde mehr zurücklegte als sein Vater.

Kletter, Segeln und Badminton

Auf vielen Gebieten sind die Heranwachsenden der Schule am Ring sportlich aktiv: Beim Schwimmen in Hünxe, beim Klettern und Tanzen, beim Kieser-Training, auf Segeltörn, der Kooperation mit dem Badminton-Verein Rot-Weiß oder aber der Fußball-mit-Handicap-Gruppe der Weseler Gymnastik-Schule. Über die inklusiven Sportangebote der Gymnastik-Schule informiert Walburga Kalus unter
0171-2199777

.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben