Mordversuch

16-jähriger Weseler will Verlobten der Mutter erstechen

Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht nicht.

Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht nicht.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Wesel/Xanten.  Ein Weseler (16) hat in Xanten auf den Verlobten seiner Mutter eingestochen. Motiv: Er gibt dem Mann die Schuld an der Trennung seiner Eltern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 16-jähriger Weseler hat am Dienstag versucht den Verlobten seiner Mutter zu erstechen. Er hatte am frühen Morgen, gegen 6.15 Uhr, das Haus seiner Mutter (38) in Xanten aufgesucht. Dort attackierte er ihren Verlobten (36) von hinten mit einem Messer.

Als ihm das misslang, flüchtete der Tatverdächtige aus dem Haus zu einer Nachbarin und forderte sie auf, die Polizei zu verständigen. Die Beamten konnten den 16-Jährigen widerstandslos festnehmen.

Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

Ein Rettungswagen brachte den verletzten 36-Jährigen ins Krankenhaus. Lebensgefahr für den Verletzten besteht nicht. Eine Mordkommission ermittelt nun die Hintergründe der Tat. In einer ersten Vernehmung hat der Jugendliche ausgesagt, dass er den Verlobten der Mutter für die Trennung seiner Eltern verantwortlich macht, erklärte die Staatsanwaltschaft Duisburg. Die Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben