Unfall

Polizei sucht Zeugen von schrecklichem Unfall in Werl

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Angaben zu einem Vorfall machen können, der sich am Freitag gegen 17 Uhr (2. November) in der Werler Innenstadt ereignet hatte.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Angaben zu einem Vorfall machen können, der sich am Freitag gegen 17 Uhr (2. November) in der Werler Innenstadt ereignet hatte.

Foto: Ingo Otto

Werl.  Am Freitag wurde in Werl eine Frau auf dem Gehweg von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Fahrer raste davon – die Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Angaben zu einem Vorfall machen können, der sich am Freitag gegen 17 Uhr (2. November) in der Werler Innenstadt ereignet hatte.

Eine 20-jährige Frau war von einem Wagen angefahren worden. Der Fahrer war auf der Meisterstraße in Richtung Grabenstraße unterwegs. Die 20-Jährige und ihr 23-jähriger Begleiter gingen dort auf dem Bürgersteig, als das Auto ausscherte und Richtung Gehweg raste.

Frau frontal getroffen und durch die Luft geschleudert

Die 20-jährige Frau wurde frontal getroffen und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Mit schweren Verletzungen kam sie ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht laut Information der Polizei jedoch nicht.

Der Fahrer des Unfallfahrzeugs fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Werler Bahnhof. Bei dem Auto handelt es sich offenbar um einen dunkelgrauen Skoda.

Unfallursache ist weiterhin unklar

Ob der Fahrer schlicht die Kontrolle über sein Auto verlor, ob er unter Alkoholeinfluss stand oder ob etwa Absicht im Spiel sein könnte, konnte die Polizei am Montag noch nicht sagen.

Mittlerweile haben sich laut Polizei zahlreiche Zeugen gemeldet. Dennoch benötigt die Polizei weitere Aussagen. Zeugen werden gebeten, sich unter 02922 91000 oder auf einer Polizei-Dienststelle zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben