Baustelle

Landstraße zwischen Warstein und Soest ein Jahr gesperrt

Für die Baustelle zwischen Warstein und Soest wird die L 856 voll gesperrt.

Für die Baustelle zwischen Warstein und Soest wird die L 856 voll gesperrt.

Foto: Anna Gemünd

Warstein/Soest.   Die L 856, die das Möhnetal mit Soest verbindet, wird ab Juni für ein Jahr lang voll gesperrt. Das Land investiert einen Millionenbetrag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Landstraße zwischen Warstein und Soest wird ab dem Juni für ein Jahr voll gesperrt. Der Landesbetrieb Straßen NRW wird die L 856 (Niederbergheimer Straße) auf einer Länge von knapp drei Kilometern erneuern, wie die Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift mitteilte.

Baukosten von 2,1 Millionen Euro

Die Bauarbeiten reichen vom Kreuzungsbereich B 516/L 856/K 8 auf der Haar in Richtung Soest bis zum Ortsausgang von Möhnesee-Schalloh. Die Straße erhält einen neuen Fahrbahnaufbau, der den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht. Straßen NRW geht von Baukosten in Höhe von rund 2,1 Millionen Euro aus.

Eine Vollsperrung sei unumgänglich, damit die Arbeits- und Verkehrssicherheit gleichermaßen gewährleistet werden können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben