Trauungen

Heiraten in Warstein: Künftig mehr Termine an Samstagen

Hochzeiten in Warstein, wie hier im Haus Kupferhammer, sind ab 2020 häufiger an Samstagen möglich.

Hochzeiten in Warstein, wie hier im Haus Kupferhammer, sind ab 2020 häufiger an Samstagen möglich.

Foto: Laura Handke / WP

Warstein.  Heiraten am Samstag? In Warstein ist das ab 2020 häufiger möglich. Die Stadt reagiert damit auf gesellschaftliche Entwicklungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab dem Jahre 2020 bietet die Stadt Warstein heiratswilligen Paaren deutlich mehr Trauungstermine an Samstagen an als bisher. Auch können die Trauungstermine künftig früher festgelegt werden, was heiratswilligen Paaren mehr Planungssicherheit gibt. Das kündigt die Stadtverwaltung an.

Hintergrund ist demnach die sinkende Anzahl der kirchlichen Trauungen. Dadurch nehme die standesamtliche Trauung immer mehr Raum ein. „Als ,einzige’ Trauung wird sie häufig auch entsprechend zelebriert“, teilt die Stadt mit. Hinzu komme der erkennbare Wunsch vieler Hochzeitspaare, an einem Wochenende und nicht unbedingt „unter der Woche“ zu heiraten, was nicht zuletzt auch die Teilnahme von Familie und Freunden erleichtert.

Trauungen an zwei Samstagen im Monat

Die möglichst frühzeitige Festlegung des Trauungstermins ist in der Regel der erste Schritt, an dem sich die weiteren Planungen orientieren. In der Stadt Warstein sollen zukünftig Trauungen in der Regel an zwei Samstagen im Monat angeboten werden. Je Samstag sind bis zu drei Trauungen möglich.

Diese Samstagstermine werden ab etwa Mitte eines Jahres für das gesamte Folgejahr veröffentlicht. Für 2020 können insgesamt 23 Trauungstermine an Samstagen reserviert werden: 11. und 25. Januar, 8. und 22. Februar, 7. und 21. März, 4. und 18. April, 9. und 23. Mai, 6. und 20. Juni, 4. und 18. Juli, 8. und 22. August, 5. und 19. September, 10. und 24. Oktober, 7. und 21. November, 12. Dezember.

Hochzeitstermin mit ausreichendem Vorlauf planen

Heiratswillige können damit ihren Trauungstermin nach entsprechender verbindlicher Terminbestätigung durch das Standesamt mit ausreichendem Zeitvorlauf planen. Die Terminübersicht wird in Kürze auch auf der Homepage der Stadt Warstein veröffentlicht sein.

Rechnerisch sind 2020 damit bis zu 69 Trauungen an Samstagen möglich. Bei einer Gesamtzahl von zurzeit etwa 90 Trauungen im Jahr haben damit mehr als zwei Drittel der Heiratswilligen die Gelegenheit, einen Samstag für ihre Trauung auszuwählen.

Fünf verschiedene Orte für Trauungen möglich

Bürgermeister Thomas Schöne sagt: „Wir freuen uns, dass wir unser Serviceangebot ausweiten können und heiraten in Warstein damit noch attraktiver wird. Ich danke ausdrücklich unseren engagierten Standesbeamtinnen für Ihren Einsatz. Und auch ich selbst werde natürlich auch weiter Trautermine – gleich, ob am Wochenende oder an einem Wochentag – nach Absprache durchführen.“

Trauungen sind in der Stadt Warstein möglich im Haus Dassel in Allagen, im Alten Rathaus Belecke und im Alten Rathaus Hirschberg sowie im Haus Kupferhammer und im Rathaus in Warstein. Termine für die Zeit ab dem 1. Januar 2020 können ab sofort beim Standesamt vereinbart werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben