Unfall

Großeinsatz: 89-Jähriger Werler fährt in den Soestbach

Ein 89 Jahre alter Mann aus Werl fuhr am Mittwoch mit seinem Auto in den Soestbach.

Ein 89 Jahre alter Mann aus Werl fuhr am Mittwoch mit seinem Auto in den Soestbach.

Foto: Thomas Nitsche

Hattrop.   Ein 89-Jähriger aus Werl soll im desorientieren Zustand in den Soestbach gefahren sein. Er wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem Einsatz der besonderen Art wurden die Rettungskräfte und die Polizei Soest am Mittwochabend zum Eselsweg in Hattrop gerufen. Ein 89-jähriger Werler befand sich dort gegen 21.30 mit seinem Wagen im Soestbach.

Es wird vermutet, das er sich im desorientierten Zustand im dortigen Feld festgefahren habe. Bei dem Versuch wieder herauszufahren soll er rückwärts in den Bach gefahren sein.

Anwohner, die das Abblendlicht des Wagens im Soestbach wahrgenommen hatten, alarmierten die Rettungskräfte. Der Werler wurde zur Beobachtung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Neben Mitarbeitern der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und der Polizei war auch noch die Untere Wasserbehörde vor Ort. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben