Innenstadt

Diese Pläne hat die Warsteiner CDU für den Dr.-Segin-Platz

So soll der Dr.-Segin-Platz (links im Bild) nach der Umgestaltung aussehen. Die CDU wünscht sich, dass ein integrativer Spielplatz entsteht.

So soll der Dr.-Segin-Platz (links im Bild) nach der Umgestaltung aussehen. Die CDU wünscht sich, dass ein integrativer Spielplatz entsteht.

Foto: F Landschaftsarchitektur GmbH / WP

Warstein.  Auf dem Dr.-Segin-Platz soll mit der Umgestaltung der Warsteiner Innenstadt ein Spielplatz entstehen. Die CDU hat genaue Vorstellungen davon.

Einen Spielplatz für alle Kinder wünscht sich die Warsteiner CDU für den Dr.-Segin-Platz, der ebenso wie der benachbarte Marktplatz in den kommenden Jahren – auch mit Hilfe von Fördermitteln von Bund und Land – umgestaltet werden soll.

In einem Antrag fordert die größte Fraktion des Warsteiner Stadtrats daher, dass auf der Fläche ein integrativer Kinderspielplatz entstehen soll. Die Stadtverwaltung solle zudem prüfen, ob für ein solches Vorhaben eventuell sogar zusätzliche Fördermittel beantragt werden könnten.

Mit Spielplatz auf unterschiedliche Bedürfnisse eingehen

„Auch Kinder in unserer Stadt verbringen als Folge bestimmter Einschränkungen eine Kindheit mit nur begrenzten Möglichkeiten und Gelegenheiten zur körperlichen Bewegung und zum Spielen“, heißt es in dem von Fraktionschef Detlev Winkler unterzeichneten Antrag. „Immer wieder zeigt sich für diese Kinder die Beschränkung ihrer Möglichkeiten aktiv zu spielen in den Spielangeboten öffentlicher Spielplätze.“

Ein Kinderspielplatz in so zentraler Lage wie auf dem Dr.-Segin-Platz solle aber allen Kindern offen stehen, fordert die CDU. „Zu berücksichtigen sind dabei nicht nur die Bedürfnisse der Rollstuhlfahrer, sondern auch der Personen mit Einschränkungen des Seh- und Hörvermögens, mit Bewegungsstörungen, Spasmuserkrankungen, Muskelschwächen und anderen mehr.“

Großes Angebot an integrativen Spielgeräten

Gefragt seien möglichst vielfältige Angebote um neue Wahrnehmungserlebnisse zu ermöglichen, neue Handlungsaktivitäten, Selbstwahrnehmung, Raumerfahrung und Orientierung zu schulen. „Viele Spielgeräte-Hersteller haben inzwischen ein beachtliches Repertoire individueller Produkte anzubieten“, zeigt sich die CDU von dem Vorschlag überzeugt.

Der Spielplatz ist Bestandteil des Siegerentwurfs für die Umgestaltung von Marktplatz und Dr.-Segin-Platz. „Wir schlagen eine hügelige Spielelandschaft, eventuell mit Kletternetzen vor“, beschrieb Neelja Gillich vom beauftragten Planungsbüro „F Landschaftsarchitektur“ die Idee.

Die bisher auf dem Dr.-Segin-Platz vorhandenen Parkplätze sollen im Gegenzug an die Ostseite des Gemeindezentrums verlegt werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben