Schützenfest

Darauf freuen sich Warsteins Königspaare beim Schützenfest

Das scheidende Königspaar der Bürgerschützen, Marc und Sabrina Bräutigam, hier bei der Parade im Vorjahr, freut sich auf das Schützenfest in Warstein.

Das scheidende Königspaar der Bürgerschützen, Marc und Sabrina Bräutigam, hier bei der Parade im Vorjahr, freut sich auf das Schützenfest in Warstein.

Foto: Elisa Sobkowiak

Warstein.   Über Pfingsten feiern Bürgerschützen und Junggesellen in Warstein wieder ihr Schützenfest. Die Vorfreude bei den Königspaaren wächst bereits.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen „krachenden Abschluss unseres Königsjahres“ erwarten Marc und Sabrina Bräutigam sowie Sebastian Lenze und Anna Knülle. Bei den Majestäten der Warsteiner Bürger- bzw. Junggesellenschützen wächst die Vorfreude auf das Schützenfest, das traditionell am Pfingstwochenende stattfindet.

„Wir Schützenkönige in Warstein sind besonders stolz darauf, die Königswürde noch nach einem echten Wettkampf errungen zu haben“, spielen Marc Bräutigam und Sebastian Lenze darauf an, dass es vielerorts an Königsaspiranten mangelt. Möglichst viele Kandidaten wünschen sie sich auch für das diesjährige Vogelschießen, das am Montag, 10. Juni, wieder einen Höhepunkt des Festwochenendes bilden wird.

Ständchen am DRK-Seniorenzentrum

Los geht das Schützenfest aber wie immer am Samstag, 8. Juni. Um 13.45 Uhr treten die Junggesellen im Bereich Kofflerstraße/Gerichtsweg – rund um den ehemaligen Minigolfplatz – an. Um 14 Uhr treffen sich die Bürgerschützen am Kohlmarkt. Gemeinsam wird dann am DRK-Seniorenzentrum am Kahlenbergsweg ein Ständchen gebracht, bevor um 15.30 Uhr die Fahnen am Rathaus abgeholt werden. Anschließend finden Kranzniederlegung und Totenehrung am Ehrenmal statt.

In der Sauerlandhalle wird ab 16.30 Uhr Unterhaltungsmusik gespielt, von der die Ehrungen umrahmt werden. Gegen 19 Uhr findet der große Zapfenstreich statt, bevor ab 20 Uhr die Tanz- und Showband „Chicago“ zum Festball aufspielt.

Mit dem Pfingsthochamt geht das Schützenfest früh am Sonntag, 9. Juni, weiter. Um 8.45 Uhr treten die Schützen auf dem Marktplatz an, der Gottesdienst beginnt um 9 Uhr. Eine Prozession schließt sich an.

Festumzug und Parade auf dem Marktplatz

Nach einer Mittagspause präsentieren sich die scheidenden Königspaare ihrem Schützenvolk noch einmal in einem Festumzug. Um ihre Majestäten abzuholen, treten die Junggesellen um 14.30 Uhr wieder im Bereich Kofflerstraße/Gerichtsweg an, die Bürgerschützen um 14.45 Uhr am Kohlmarkt. Die gemeinsame Parade auf dem Marktplatz ist für 16 Uhr geplant.

Anschließend stehen die Kinder im Mittelpunkt: Ab 17.30 Uhr werfen sie einen Vogel ab und proklamieren anschließend ihr Kinderkönigspaar. Um 19 Uhr findet der Kindertanz statt. Nach dem Königstanz gibt es dann den nächsten Festball – diesmal mit der Partyband „7Life“.

Vogelschießen und Königsproklamation

Am Pfingstmontag, 10. Juni, ist für 9.30 Uhr das Antreten auf dem Marktplatz (Bürgerschützen) und am „Alten Landtag“ (Junggesellen) angesetzt. Gegen 9.45 Uhr wird der erste Vogel aufgesetzt, bevor in der Schützenhalle ein Frühstück aufgetischt wird. Das Vogelschießen der Bürgerschützen beginnt anschließend um 11 Uhr. Steht der erste neue König fest, legen die Junggesellen auf den nächsten Vogel an. Beide neuen Könige sollen gegen 14 Uhr proklamiert werden.

Am Nachmittag folgt der zweite Festumzug, zu dem die Schützen um 16 Uhr antreten und die frisch gekürten Königspaare abholen. Die Parade auf dem Marktplatz findet gegen 17.30 Uhr statt. Nach Ankunft an der Sauerlandhalle folgt der Kindertanz. Ab 19.30 Uhr legt DJ Klaus Windmüller zum Festball mit Königstanz auf.

Brezelfest und Abschluss mit Prozession

Damit ist das Warsteiner Schützenfest aber noch nicht beendet: Am Dienstag, 11. Juni, findet ab 15 Uhr das Brezelfest „Unter den Linden“ an der Sauerlandhalle statt.

Den traditionellen Abschluss gibt es dann am Sonntag, 16. Juni, mit einer Messe an der Alten Kirche und anschließender Prozession um 9 Uhr sowie dem Frühschoppen um 12 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben