Polizei

16-Jährige in Lippstadt vergewaltigt - Polizei sucht Zeugen

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Lippstadt.   Eine 16-jährige Schülerin aus Lippstadt soll im Februar auf dem Nachhauseweg vergewaltigt worden sein. Jetzt ermittelt die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf dem Nachhauseweg ist in der Woche vor dem 18. Februar eine Schülerin aus Lippstadt vergewaltigt worden. Das berichtete die 16-Jährige in der ersten Mai-Woche der Kriminalpolizei.

Vom Fahrrad gestoßen

In der Nähe des Spielplatzes des Waldstücks am Rüsing, 30 bis 40 Meter östlich der Schranke, war sie nach eigenen Angaben von einem unbekannten Mann vom Fahrrad gestoßen worden. Der Täter zog sie dann einige Meter vom Weg in die Büsche. Dort kam es dann zur Vergewaltigung. Die 16-Jährige war so geschockt, dass sie nur wenig Widerstand leistete. Nach der Tat flüchtete die Schülerin mit dem Fahrrad nach Hause.

Jetzt sucht die Kripo einen 30 bis 40 Jahre alten Mann.

  • schmale bis normale Statur
  • kein Bart
  • vermutlich Südosteuropäer
  • spricht Deutsch mit Akzent
  • schmale Lippen
  • hohe Stimmlage

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Bekleidet war der Mann trotz des kalten Wetters am Tattage lediglich mit einer schwarzen Mütze, einer Jeans und einem T-Shirt. Keine Jacke.

Die Kriminalpolizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Telefon: 02941/91000

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben