Frauenkulturtage starten

Wellness für den Körper und Nahrung für den Geist

Jennifer Radscheid. Fachbereichsleitung Kultur und Gestalten, Gesundheit bei der VHS / Insel in Marl. Vorstellung des Programms der Marler Frauenkulturtage 2018.

Jennifer Radscheid. Fachbereichsleitung Kultur und Gestalten, Gesundheit bei der VHS / Insel in Marl. Vorstellung des Programms der Marler Frauenkulturtage 2018.

Foto: Torsten Janfeld

Marl.  Mit abwechslungsreichen Veranstaltungen wollen die Organisatoren der Frauenkulturtage nicht nur die Damen begeistern. Bei einigen dürfen auch Männer dabei sein. Am Freitag findet die erste Veranstaltung statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Frauenkulturtage starten am Freitag, 9. März, mit einer Veranstaltung im Fitnessstudio "Woman Only" (Victoriastraße 39). Von 19.30 bis 21 Uhr geht es um "Wellness für Körper und Seele". An dem Abend werden mit einfachen Übungen durch Bewegung und Entspannungen Energien freigesetzt. Weiter geht es am Mittwoch, 14. März, von 18 bis 20 Uhr mit "Die Macht der Gedanken - Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung". Hier erläutert Barbara Unger in der Frauenberatungsstelle (Paul-Schneider-Straße 27), wann Frauen als selbstsicher wahrgenommen werden. Wie gehen sie achtsam mit sich selbst und der Macht der Worte um? Ihre Gedanken und Überzeugungen haben mehr Einfluss auf das Leben, als Frauen glauben. Die Gebühr beträgt 4 Euro.

Am Samstag, 17. März, referiert Maresa Kallmeier von 14 bis 16 Uhr über Foodsharing. Weltweit landen jedes Jahr rund 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel auf dem Müll. In Deutschland ist die Lebensmittelverschwendung immens. Frauen treffen auch heute immer noch die meisten Konsumentscheidungen in den Familien. Daher möchte dieser Vortrag speziell Frauen die Gelegenheit bieten, mehr über nachhaltigen Konsum zu erfahren.
Unter anderem am Beispiel von Foodsharing werden konkrete Lösungsvorschläge aufgezeigt und politische Interventionsmöglichkeiten diskutiert. Zubereitet wird auch ein kleiner Imbiss aus geretteten Lebensmitteln.

Eine Anmeldung ist für alle Veranstaltungen erforderlich unter der Telefonnummer 14640

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben