Verkehr

Rollerfahrerin in Velbert schwer verletzt: Gaffer erwischt

Die verletzte Rollerfahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die verletzte Rollerfahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert.  Die Zweiradfahrerin wechselte plötzlich auf die linke Fahrspur und wurde dabei von einem Pkw erfasst. Die Polizei ertappte einen Gaffer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Velberter Rollerfahrerin ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. Als die Frau am Unfallort versorgt wurde, machte ein Gaffer Fotos. Er wurde von der Polizei erwischt.

Eine 50-jährige Velberterin fuhrt mit ihrem Roller auf der rechten Fahrspur der Heiligenhauser Straße in Richtung Heidestraße. In Höhe der Bushaltestelle Marsstraße wechselte sie unvermittelt auf den linken Fahrstreifen und kollidierte dort mit dem Peugeot 307 einer 40-Jährigen aus Duisburg. Die Rollerfahrerin stürzte auf die Fahrbahn und erlitt dabei schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Für die Unfallaufnahme wurde die Straße eine Stunde gesperrt.

Gaffer erwartet Strafverfahren

Während die schwer verletzte Frau vor Ort ärztlich versorgt und in den Rettungswagen gebracht wurde, fuhr ein 36-Jähriger aus Velbert mit seinem Pkw auf der Gegenfahrbahn mit geringer Geschwindigkeit an der Unfallstelle vorbei, behinderte den nachfolgenden Verkehr und und fotografierte das Geschehen mit seinem Handy.

An einer roten Ampel wurde er durch einen Polizeibeamten angehalten. Nach Aufforderung wurde die Aufnahme gelöscht. Gegen den 36-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“ eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben