Kultur

„Kultur mit allen Sinnen“ findet in Langenberg statt

Hans Josef Altman beteiligt sich mit seiner „Buchmacherey“ auch an der Veranstaltungsreihe, Bei ihm können Besucher lernen, ein Buch herzustellen.

Hans Josef Altman beteiligt sich mit seiner „Buchmacherey“ auch an der Veranstaltungsreihe, Bei ihm können Besucher lernen, ein Buch herzustellen.

Foto: Altmann / rgb

Langenberg.  Die Velberter Kulturloewen organisieren die Veranstaltungsreihe „Kultur mit allen Sinnen“. Teil drei findet in Langenberg statt – Motto: „Sehen“.

Allen Bürgern der Stadt durch Angebote aus Musik, Kunst und Erlebnis ein Kulturleben zu schenken, ist Aufgabe der Kultur- und Veranstaltungsbetriebe Velbert (KVBV). Weil das viel zu sperrig klingt, gehen sie inzwischen als „Velberter Kulturloewen“ an den Start.

Der Bergische Löwe fungiert dabei als verbindendes Symbol aller Stadtteile. Sie bespielen die drei Häuser Forum Niederberg, Historisches Bürgerhaus und Vorburg Schloss Hardenberg mit Konzerten, Kabarett, Schauspiel und anderen Veranstaltungen. Aktuell haben die Kulturloewen die Veranstaltungsreihe „Kultur mit allen Sinnen“ aufgelegt. Diesen Sonntag, 18. August, findet der letzte Teil der Reihe unter dem Titel „Sehen“ in Langenberg statt.

Alldiekunst-Haus

Mit den „Kunst4Kids“ haben Kinder die Möglichkeit, aktiv mitzumachen. Unter kunstpädagogischer Anleitung können sie selber eine Grundsteinkiste in den Räumen an der Wiemerstraße 3 gestalten.

Aber auch für Erwachsene gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben: So veranstalten die Velberter Kulturloewen eine Schnitzeljagd, zu der Alldiekunst einige Grundsteinkisten zur Verfügung gestellt hat, die in einer Vielzahl von Geschäften – jeweils mit einer Nummer versehen – im Fenster dekoriert sind. Die Besucher sollen die Grundsteinkisten dem jeweiligen Geschäft zuordnen und können gewinnen: Als erster Preis winkt ein Multiple der Grundsteinkisten im Wert von 480 Euro, die der Verein Kunsthaus Langenberg zur Verfügung gestellt hat.

Zur aktuellen Ausstellung im Alldiekunst-Haus an der Wiemerstraße 3 mit Bildern von Langenberger Künstlern, die sich allesamt auch ehrenamtlich bei Alldiekunst engagieren, wird es außerdem Kaffee und Kuchen geben und DJ Peter Reicher sorgt für eine musikalische Untermalung.

Der Gutenberg - Die Buchmacherey

Zum Sehen gehört auch das Lesen – und so gehört auch „Der Gutenberg – Die Buchmacherey“ zum Sinn-Erlebnis der Velberter Kulturloewen. Dafür geht es mit Buchmacher Hans Josef Altmann in das Erlebnismuseum „Der Gutenberg – die Buchmacherey“ an der Mühlenstraße. Hier bietet Altmann Besuchern in einem Workshop an, die Buchherstellung zu erlernen. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung gebeten – entweder telefonisch unter 0157/58842758 oder per Email an info@gutenbergbibeldruck.com.

Galerie 23

Die Galerie 23 lädt gemeinsam mit den Künstlerinnen Petra Hilpert und Ute August Kaiser, mit Modedesignerin Angela König sowie Künstler Michael Falkenstein ganztägig von 12 bis 19 Uhr an die Frohnstraße 3 ein. Sie lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und regen zum Selbermachen an.

In den Händen von Petra Hilpert entstehen Unikate und Kleinserien aus Porzellan, Keramik und Glas , die in ihrer Designerlinie „soprana design“ oftmals mit Edelstahl, Filz, Holz, Aluminium sowie Silikon kombiniert werden. Mit Holz beschäftigt sich Holzschneider Michael Falkenstein, der anhand von kleinen Formaten die Techniken des Holzschnitts und Drucks auf Papier und Stoff zeigen wird.

Neben ihrer Arbeit als Modedesignerin zeigt die Langenbergerin Angela König um 15 Uhr in einer Modenschau Modelle aus ihren Kollektionen unter dem Label IVOK.Design.

Gleichzeitig findet in der Galerie 23 die Finissage zur Ausstellung „Retrospektive“ von Peter von Malotki (1943-2016) statt, ergänzend werden Objekte der Schmuckausstellung von Ute Augusti-Kaiser gezeigt und der Skulpturengarten lädt zum Verweilen zwischen Natur und Skulptur ein. Um 16.30 Uhr steht darüber hinaus die Gesangs-Performance „Freiäugig“ von Susanne W. L. Hille auf dem Programm.

Historisches Bürgerhaus

Durchgehend von 11 bis 18 Uhr kann die Dauerausstellung „Grundsteinkisten“ im Wandelgang des Historischen Bürgerhauses kostenlos besucht werden. Um 12 Uhr bietet Mariana Burdida-Kemper eine kunsthistorische Führung durch das mehr als hundert Jahre alte Gemäuer an, Tickets gibt es auf www.neanderticket.de für 4 Euro.

Eine einmalige Gelegenheit bietet sich von 14.15 bis 15.45 Uhr: Hier können Interessierte kostenlos an einem Workshop der erfolgreichsten Sandanimationskünstlerin der Welt, Aljona Voynova, teilnehmen. Um Anmeldung wird gebeten unter kulturwunsch@velbert.de, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Voynova ist dann später erneut zu sehen, diesmal auf der Bühne um 19 Uhr: Ihr gesamter Schaffensprozess des Erschaffens von Gemälden aus Sand wird mit einer Videokamera aufgenommen und auf ein Projektionsmedium übertragen.

Tickets zu dieser sehr sehenswerten Vorstellung kosten 18 Euro für Erwachsene und 13 Euro für Kinder und sind im Vorverkauf unter www.neanderticket.de, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und am Veranstaltungstag an der Tageskasse im Historischen Bürgerhaus erhältlich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben