Feuerwehr

In Langenberg brannte ein Papiercontainer

Die Feuerwehr hat verhindert, dass an dem brennenden Papiercontainer größerer Schaden entstand.

Die Feuerwehr hat verhindert, dass an dem brennenden Papiercontainer größerer Schaden entstand.

Foto: Sascha Döring

An der Bonsfelder Straße in Langenberg hat ein Papiercontainer gebrannt. Die Feuerwehr löschte schnell, die Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Langenberg. Ein Anwohner der Bonsfelder Straße hat der Feuerwehr am Wochenende einen brennenden Altpapiercontainer gemeldet – und gleich eine Beschreibung von zwei Jugendlichen, die vom Tatort flüchteten, noch dazu.

Gegen 16 Uhr am Samstag (20. Juli) sah der Mann von den Containern nahe der Bushaltestelle „Jahnhaus“ Rauch aufsteigen. Sofort alarmierte er die Feuerwehr, die den Brand löschte, bevor Schaden am Container entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und geht nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus.

Anwohner reagiert schnell

Einen ersten Hinweis hat der Anwohner bereits gegeben: Er habe zwei Jugendliche gesehen, die sich erst in der Nähe des brennenden Containers aufgehalten und anschließend mit Fahrrädern davon gefahren seien. Sie sollen etwa 15 bis 17 Jahre alt gewesen sein.

Der Anwohner beschreibt die Jugendlichen wie folgt: Der erste ist etwa 1,75 Meter groß und hat eine dickliche Statur sowie dunkelblondes bis hellbraunes Haar. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine kurze Hose. Der zweite Jugendliche ist ebenfalls etwa 1,75 Meter groß, hat einen Schnäuzer und trug eine dunkle Weste und eine dunkle, nach vorne gerichtete Cap. Beide haben laut Polizeibericht ein „südländisches Erscheinungsbild“.

Keine Hinweise auf Tatbeteiligung

Allerdings haben die Beamten bislang keine Hinweise darauf, dass die beiden auch tatsächlich etwas mit der Brandstiftung zu tun haben. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter 02051 946 6110 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben