Kriminalität

Frau gegen Kopf getreten: Gewalttäter sitzt in Psychiatrie

Die Polizei fasste den mutmaßlichen Täter, der für zwei brutale Überfalle in Neviges verantwortlich sein soll.

Die Polizei fasste den mutmaßlichen Täter, der für zwei brutale Überfalle in Neviges verantwortlich sein soll.

Foto: Michael Kleinrensing

Neviges.  Polizei hat den mutmaßlichen Gewalttäter aus Neviges gefasst. Der Mann (30) trat einer Frau gegen den Kopf und verletzte eine zweite Fußgängerin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der brutale Überfall auf eine 52-jährige Frau am 24. Februar auf der Elberfelder Straße/Ecke Lohbachstraße und eine weitere Attacke auf eine Frau wenige Tage später ebenfalls in Neviges sind offenbar aufgeklärt. I

m Fall der Attacke auf die 52-Jährige, die bis zur Bewusstlosigkeit gegen den Kopf getreten wurde, konnte die Polizei nach umfangreichen und intensiven Ermittlungen sowie weiteren Befragungen des Opfers und vieler Zeugen einen Beschuldigten identifizieren. Dabei handelt es sich um einen 30 Jahre alten Velberter, der bereits einschlägig wegen diverser Gewalt- und Drogendelikte polizeibekannt ist.

Beschuldigter wurde zwangseingewiesen

Er soll nach aktuellem Stand der Ermittlungen auch verantwortlich für weitere Körperverletzungsdelikte sein, die wenige Tage nach dem Angriff auf die 52-Jährige in Neviges begangen wurden.

Im Zuge der Ermittlungen zu diesen anderen, gleich gelagerten Straftaten konnte die zuständige Kriminalpolizei den Beschuldigten vorläufig festnehmen. Wie die Kreispolizeibehörde jetzt mitteilte, wurde er daraufhin bereits Ende Februar zwangseingewiesen und befindet sich seitdem in einer psychiatrischen Einrichtung in ärztlicher Behandlung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben