Ehrungen

Bundesverdienstkreuz für den Velberter Hans-Jürgen Pauly

Hans-Jürgen Pauly, 3.v.l., erhielt das Bundesverdienstkreuz von Landrat Thomas Hendele (r.). mit dabei waren seine  Ehefrau Ursula Pauly und Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Hans-Jürgen Pauly, 3.v.l., erhielt das Bundesverdienstkreuz von Landrat Thomas Hendele (r.). mit dabei waren seine Ehefrau Ursula Pauly und Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Foto: Uwe Möller

Velbert.   Landrat Hendele hat Hans-Jürgen Pauly den Orden überreicht und sein herausragendes Engagement im sozialen und karitativen Bereich gewürdigt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als öffentliche Wertschätzung für seinen Einsatz im sozialen und karitativen Bereich hat der Velberter Hans-Jürgen Pauly das von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Der Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele, überreichte die Auszeichnung im Beisein von Bürgermeister Dirk Lukrafka während einer Feierstunde im Velberter Rathaus.

Hans-Jürgen Pauly engagiert sich seit 1994 ehrenamtlich beim Kreuzbund Diözesanverband Köln, dem größten Sucht-Selbsthilfeverband in Deutschland. Der Verein unterstützt Suchtkranke und -gefährdete beim Ausstieg aus der Sucht und bei der Rehabilitation in Beruf, Familie und Gesellschaft. Auch Angehörige von Suchtkranken erfahren hier Hilfe und Unterstützung. Seit 1996 ist Pauly Mitglied des Kreuzbund Stadtverbandes Velbert. 2006 wurde er dessen Vorsitzender und blieb es bis Ende 2018.

Pauly erhält die Auszeichnung, weil er sich in besonderem Maße für die Menschen in den Selbsthilfegruppen einsetzt. In der Begründung heißt es weiter, „er hat durch seine ehrenamtliche Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Suchtprävention und Suchthilfe geleistet.“ Er habe insbesondere zur Vernetzung und Weiterentwicklung des Selbsthilfeprinzips sowie zu seiner Förderung beigetragen, indem er beispielsweise verbandsübergreifend regelmäßigen Kontakt zur Selbsthilfestelle beim Kreisgesundheitsamt Mettmann suchte.

Pauly vertrete den Kreuzbund stets engagiert in der Öffentlichkeit, Politik und Gesellschaft und sensibilisiert die Öffentlichkeit vor allem durch seine lokale Medienpräsenz für das Thema der Suchthilfe. Ihm komme aufgrund seines Einsatzes eine Vorbildfunktion zu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben