Wanderwoche

Auf Schusters Rappen durch das Neanderland streifen

Auch am Demeter-Hof zur Hellen führt eine Wanderung vorbei.

Auch am Demeter-Hof zur Hellen führt eine Wanderung vorbei.

Foto: Kai Kitschenberg

Langenberg/Neviges.   Im Mai startet die dritte Wanderwoche im Kreis. Es werden 48 verschiedene geführte Touren angeboten. Neun von ihnen führen durch Velbert.

Bereits zum dritten Mal wird in diesem Jahr die Neanderland-Wanderwoche des Kreises Mettmann durchgeführt. Von Samstag, 11. Mai, bis Sonntag, 19. Mai, werden im gesamten Neanderland 48 geführte Touren angeboten. Für allein neun Touren zeichnen sich Organisationen und Organisatoren aus allen drei Velberter Stadtteilen verantwortlich: Drei Touren werden in Neviges, eine in Velbert-Mitte und fünf in Langenberg angeboten.

Kreisweit aber auch in Velbert lassen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bei der Veranstaltungsauswahl der Neanderland-Wanderwoche keine Wünsche offen: Von Touren für ambitionierte Wanderer über Angebote für Familien und Kinder bis hin zu Spaziergängen für Senioren ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auf dem Neanderland-Steig und seinen Entdeckerschleifen sowie vielen weiteren reizvollen Wegen geht es vorbei an Feldern, durch Wälder und auch in die Städte auf Themenwanderungen mit geologischem, historischem, naturkundlichem oder gesundheitsförderndem Schwerpunkt. Auch der kulinarische Genuss kommt nicht zu kurz.

Verschiedene Themen

Gemeinsam mit erfahrenen Tourguides entdecken die Wanderer unter anderem die heimische Tierwelt, Kräuter am Wegesrand, regionale Spezialitäten oder die heilende Wirkung von Achtsamkeit. Frühaufsteher können um 6 Uhr Vogelstimmen lauschen, Gestresste die beruhigende Wirkung der Natur entdecken und Tierliebhaber an einer Hunde-Erlebniswanderung teilnehmen.

Auf den Spuren Gustav Heinemanns

Gleich am ersten Tag (11. Mai) gibt es auf der Entdeckerschleife „Weitblick aufs Ruhrgebiet“ ein regionales Häppchenbuffet und Geschichtliches, einen Tag (12. Mai) später ist „alles bio“ - Landwirtschaft und Mahlzeiten - wenn es durch das Windrather Tal geht. Am Mittwoch (15. Mai) führen die „Freunde und Förderer des Kulturensembles Schloss Hardenberg“ über einen Rundwanderweg in Neviges und der Sauerländische Gebirgsverein entführt von Neviges nach Düssel.

Am Freitag (17. Mai) gibt es gleich drei Veranstaltungen: mit Bergischen Köstlichkeiten geht es auf die Spuren Gustav Heinesmanns und die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Mettmann zeigt die Besonderheiten des Windrather Tals. Sportlich wird es mit der Velberter Sportgemeinschaft, die zum Nordic Walking einlädt.

Rallye für Kinder auf dem Senderberg

Auch zu Geschichten der Kohlentreiber am zweiten Samstag (18. Mai) gibt es unterwegs Bergische Häppchen, für junge Teilnehmer wurde die Rallye für Kids auf dem Senderberg und durch den Kletterwald am letzten Sonntag (19. Mai) konzipiert.

Bei der Auftaktwanderung am 11. Mai schnürt auch Landrat Thomas Hendele die Stiefel. Die knapp dreistündige, leichte Tour beginnt um 11 Uhr am Schloss Garath in Düsseldorf. „Ich freue mich sehr, dass in jeder der zehn Städte des Neanderlandes Wanderungen zur Wanderwoche stattfinden. Die Fülle und die Qualität der Wanderveranstaltungen versprechen ein sehr abwechslungsreiches Programm“, zeigt sich Landrat Thomas Hendele begeistert.

>>>DAS GESAMTE PROGRAMM GIBT ES AUF FLYERN UND IM NETZ

  • Für einige Wanderungen ist eine Anmeldung erforderlich. Das vollständige Programm finden Interessierte im kostenlosen Flyer, der ab sofort an vielen öffentlichen Stellen im Kreis, in den Velberter Tourismusinformationen und im Internet auf www.neanderland-wanderwoche.de zum Download bereitsteht.
  • Weitere Informationen gibt es auch telefonisch beim Neanderland-Infoservice unter (02104) 99 11 99 sowie per Email an info@neanderland.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben