Wetterkapriolen

MS Sorpesee legt nicht mehr in Amecke an

Trotz flachem Boden: Die MS Sorpesee kann nicht mehr in Amecke anlegen.

Trotz flachem Boden: Die MS Sorpesee kann nicht mehr in Amecke anlegen.

Foto: Matthias Schäfer

Langscheid.   Ds gab es selten: Wegen Wassermangels kann die MS Sorpesee nicht mehr in Amecke anlegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Sorpe-Kapitän hat eine wichtige Mitteilung für alle Fahrgäste: Ab dem kommenden Montag, 15. Oktober, kann das Schiff nicht mehr in Amecke anlegen: „Dann ist der Wasserstand der Talsperre derart gesunken, dass wir dort nicht mehr am Anleger halten können“, so Dagmar Bierhoff von der Sorpesee-Schifffahrt. Alle Fahrten ab dem Sorpedamm beginnen und enden auch dort.

Saisonende am 28. Oktober

Die reguläre Saison wird am Sonntag, 28. Oktober, enden, so Bierhoff weiter. Es kann aber sein, dass Bauarbeiten in den kommenden Woche, die für den behindertengerechten Ausbau des Anlegers an der Staumauer in Langscheid geplant sind, schon vor diesem Termin beginnen: „Dann hätten wir keine Möglichkeit mehr, dort Passagiere aufzunehmen“, berichtet Dagmar Bierhoff, hofft aber, dass man bis zum Monatsende noch fahren könne. Unsere Zeitung wird weiter über den Stand der Dinge berichten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik