Lions

Attraktiver Hauptgewinn beim Adventskalender des Lions Club

Mit dem neuen Kalender: Präsidentin Ulrike Ignatowitz, Schatzmeister René van den Wildenberg, Manfred Gerhard, Robert Vanderborcht und Thomas Schröder vom Lions Club Herbede Sprockhövel.

Mit dem neuen Kalender: Präsidentin Ulrike Ignatowitz, Schatzmeister René van den Wildenberg, Manfred Gerhard, Robert Vanderborcht und Thomas Schröder vom Lions Club Herbede Sprockhövel.

Foto: Lions Club Herbede Sprockhövel

Sprockhövel.  Der Lions Club Herbede-Sprockhövel bringt wieder seinen Adventskalender heraus. Diesmal lockt ein besonders attraktiver Hauptpreis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Dezember bis Weihnachten steht alljährlich auch im Zeichen des Adventskalenders, den in Sprockhövel der Lions Club Herbede-Sprockhövel herausgibt. In diesem Jahr wird sich der Hauptgewinner oder die Hauptgewinnerin über einen besonders attraktiven Preis freuen dürfen.

Seit nunmehr 15 Jahren bringt das Hilfswerk des Lions Club Herbede-Sprockhövel seinen „Kalender zum Advent“ heraus. In seiner Höhe bisher einmalig in der Geschichte des Kalenders ist dabei der diesjährige Hauptgewinn: Auf die Gewinnerin oder den Gewinner am 24. Dezember wartet eine Schiffsreise im Wert von 2.000 Euro!

Regionale Jugendarbeit wird gefördert

Ein Ziel der Aktion ist die Förderung der regionalen Jugendarbeit auf sozialem und kulturellem Gebiet. Da, wo das soziale System unseres Staates nicht oder nicht genügend helfen kann, versucht das Hilfswerk des Lions Clubs unterstützend einzugreifen. So haben wir mit dem Reinerlös aus dem Kalenderverkauf 2018 auch in diesem Jahr wieder den seit vielen Jahren so beliebten Mitmach-Zirkus mit 80 Sprockhöveler Kindern, die Leseförderung der Gesamtschule, die TSG Sprockhövel, den TV Hasslinghausen, den Heimat- und Geschichtsverein, den Erhalt der Zwiebelturmkirche, die Alzheimer Gesellschaft, die Skifreizeit der Mathilde-Anneke-Schule, die Flüchtlingshilfe, die DLRG Witten-Herbede, den Bewegungsparcours in Sprockhövel und eine Vielzahl anderer Projekte unterstützt.

Preise im Gesamtwert von 8000 Euro

Die hierzu notwendigen finanziellen Mittel erzielen wir unter anderem durch den Verkauf der 2.750 „Kalender zum Advent“. Das Kalenderfoto 2019 stammt übrigens von Martin Flügel. 40 Sprockhöveler Geschäftsleute, Restaurants und Kreditinstitute haben uns in diesem Jahr Preise im Gesamtwert von rund 8000 Euro zur Verfügung gestellt und damit diese Aktion ermöglicht. Zum Preis von fünf Euro können die Kalender bei folgenden Verkaufsstellen erworben werden: AVU Treffpunkt, Blumenhaus Teich, Brillen Brandes, Der Buchladen, Elektro Schöneborn, GuFit-TSG, Weinmühle, Lotto Eickermann, Modestudio Silke Mikoleit, Bären Apotheke, Rosen Apotheke, Physiotherapie Vanderborcht, Raiffeisenmarkt, TV Hasslinghausen, Sandras Modique, Café Stolte und Wodantaler in Herzkamp. Verkaufsschluss ist der 30. November.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben