Waffengebrauch

Teenager schießen mit Luftgewehr aus Fenster: Mann verletzt

Beim Spielen entdecken die Jugendlichen die legale Waffe des Vaters (Symbolbild).

Beim Spielen entdecken die Jugendlichen die legale Waffe des Vaters (Symbolbild).

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Buschhütten.  Zwei Jugendliche, 14 und 15 Jahre alt, entdecken beim Spielen in Buschhütten die Waffe des Vaters und kommen auf eine dumme Idee, so die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Jugendliche haben Dienstagnachmittag, 16. Juli, mit einem Luftgewehr aus einer Wohnung in Buschhütten auf die Straße geschossen und dabei einen Passanten getroffen.

Wie die Polizei mitteilt, hielten sich die beiden Jungen, 14 und 15 Jahre alt, allein in der Wohnung des Vaters an der Tilsiter Straße auf. Beim Spielen entdeckten die Teenager das legale Luftgewehr des Vaters „und kamen auf die dumme Idee, damit aus dem Fenster zu schießen“, teilt die Polizei mit.

Ermittlung wegen gefährlicher Körperverletzung

Aus einem Zimmer im sechsten Stock des Mehrfamilienhauses wurden gegen 15 Uhr einige Schüsse in Richtung Straße abgegeben. Ein 41-jähriger Mann, der gerade von der Arbeit nach Hause kam und von seinem Auto in Richtung Haustüre ging, wurde von einem Geschoß am Oberkörper getroffen und leicht verletzt.

Beide Teenager hätten geschossen, unklar sei, wer den Mann getroffen habe. Gegen beide werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, so die Polizei. Auch dem Vater drohen Konsequenzen. Es werde geprüft, ob ein Verstoß gegen das Waffenrecht vorliege, weil das Luftgewehr nicht ordnungsgemäß aufbewahrt wurde. Die Jugendlichen hätten freien Zugang dazu gehabt. (mit dpa)

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben